In Schweden hatten die Piloten der Rallycross-WM mit wechselhaftem Wetter zu kämpfen. Nach den zahlreichen Läufen setzte sich der Norweger Andreas Bakkerud gegen die Konkurrenz durch und holt damit weiter auf die Tabellenführer Ekström und Solberg auf.

Im ersten Halbfinale starteten Johan Kristoffersson und Petter Solberg aus der ersten Starreihe ins Rennen. Mattias Ekström ging aus der zweiten Reihe ins Rennen. Drei der sechs Fahrer entschieden sich dazu, bereits in der erste Runde ihre Joker-Lap zu absolvieren.

Nach einer von sechs Runden führte Kristoffersson das Rennen vor Rallycross-Meister Solberg an.  In der fünften Runde absolvierten Solberg und Hansen die Joker-Lap. Kristoffersson fuhr erst in der letzten Runde des Rennens die längere Version des Kurses.

Hansen gewann vor Kristoffersson und Ekström, die damit ins Finale einzogen. Nicht geschafft hat es der aktuelle Champion Solberg, der auf dem vierten Platz ausschied.

Andreas Bakkerud und Sebastien Loeb starteten im zweiten Halbfinale aus der ersten Startreihe ins Rennen und hofften auf einen Einzug ins Finale. Nach der ersten Runde führte der Norweger das Rennen vor Loeb an.

Nach vier Runden kristallisierte ein Kampf zwischen Bakkerud und Loeb heraus, die an der Spitze viel Action zeigten. In der letzten Runde gingen die ersten vier Fahrer in ihre Joker-Lap, die jedoch keine Auswirkung auf die Reihenfolge hatte.

Nach sechs Runden siegte Bakkerud vor Loeb und Marklund, die sich damit für das Finale qualifizierten.

Im Finale starteten Bakkerud und Hansen von den vordersten Startplätzen ins Rennen. Ekström hatte von einen der hinteren Startplätze viel Arbeit vor sich, um ein gutes Ergebnis einzufahren.

Nach der ersten Runde führte Hansen vor Loeb. Bakkerud hatte bereits in der erste Runde seine Joker-Lap absolviert und versuchte nun, den Abstand auf die Spitzengruppe zu verkürzen.

Der Norweger kämpfte bereits nach drei Runden mit um die Spitze, obwohl die Konkurrenz noch keine Joker-Lap gefahren war. Nach sechs Runden siegte Bakkerud vor Loen und Hansen, der aufgrund eines Unfalls in der letzten Kurve noch einen Platz verlor. Für den Norweger war dieser Sieg nach Schweden der zweite in Folge.

In der Gesamtwertung führt nun Ekström mit 142 Punkten die Tabelle an. Auf dem zweiten Platz steht Solberg, der 137 Zähler auf seinem Konto verbucht hat. Auf dem dritten Platz lauert Bakkerud mit 110 Punkten. Er hat eröffnete sich mit seinen guten Leistungen die Chance auf den Weltmeistertitel.