Anthony Kumpen entwickelt sich weiter zur Speerspitze des europäischen NASCAR-Sports. Der ehemalige NASCAR Whelen Euro Series (NWES) Champion startet bei einem weiteren Rennen in der Xfinity-Serie der US-NASCAR. Auf dem Daytona International Speedway wird der Belgier in der Startnummer 46 an den Start gehen. Das Rennen auf dem Superspeedway ist bereits der vierte Auftritt des Belgiers in der 2. Liga der NASCAR. Vorher bestritt Kumpen Rennen in Iowa, Phoenix und Homestead im Jahr 2015.

Anthony Kumpen auf dem Podium in Venray! © André Wiegold

Anthony Kumpen auf dem Podium in Venray! © André Wiegold

Kumpen ist der erste Fahrer aus der NWES, der auf einem Superspeedway starten wird. Dazu hat er die nötige Superspeedway-Lizenz erworben. Seine Auftritte werden durch das Nexteer-Road-To-Daytona-Program ermöglicht. Am Beispiel Anthony Kumpen zeigt sich, dass die NWES in den USA sehr ernst genommen und die Möglichkeit eröffnet wird den Schritt in den Profi-Stockcarsport zu machen. Ob die durch US-Amerikaner dominierte Sportart somit durch europäische Fahrer an Abwechslung gewinnen wird, bleibt abzuwarten. Mit Anthony Kumpen wird zumindest der erste Schritt unternommen einen Europäer die Chance in den USA zu geben.

In der NWES tritt Kumpen in der #24 an! © André Wiegold

In der NWES tritt Kumpen in der #24 an! © André Wiegold

Kumpen wird in 2016 um den Titel in der NWES kämpfen, schließt aber weitere Starts in den USA nicht aus. Ich wünsche dem Belgier alles Gute in den USA, wenn es im am 20. Februar (Xfinity-Rennen) heißt: „Green flag, we are racing!“