Die finalen Rennen der 3 höchsten NASCAR-Ligen stehen kurz bevor. In den unteren Nachwuchsklassen stehen die Meister jedoch bereits fest.

NASCAR Pro Series East

Justin Haley bewies in der diesjährigen Saison mit bemerkenswerter Konstanz sein Können und sicherte sich mit 580 Zählern seine erste Meisterschaft (22 Punkte vor dem Zweitplatzierten Kyle Benjamin). Insgesamt sammelte der 17-Jährige Champion aus Winamac, Indiana, 13 Top-5-Platzierungen in 14 Rennen, davon zwei Siege. In seinem schlechtesten Rennen landete er auf Platz 8.

NASCAR Pro Series West

Der 16 Jahre junge Todd Gilliland gewann dieses Jahr mit 6 Siegen und 13 Top-10-Platzierungen die Meisterschaft. Im letzten Rennen reichte ihm Position 8 für den Meisterschaftssieg, obwohl sein direkter Verfolger, Ryan Partridge, das Rennen gewann. Der Sohn des NASCAR-Fahrers David Gilliland aus North Carolina schrieb damit Geschichte als jüngster NASCAR-Champion mit 16 Jahren und 5 Monaten.

NASCAR Euro Series

Anthony Kumpen krönte sich zum zweiten Mal in seiner Karriere zum Sieger der NASCAR Euro Series. Der 38-jährige Belgier gewann in seinem Chevrolet mit der Startnummer 24 5 von 12 Elite-1-Rennen. Mit 9 Punkten Abstand stand er letztendlich vor dem Zweitplatzierten Frederic Gabillon aus Frankreich.

NASCAR Modified Tour

Doug Coby aus Milford, Connecticut, verbuchte seinen vierten Meisterschaftssieg in seiner Karriere. Der 37-jährige Fahrer startete erstmals 2002 in der Rennserie und holte seinen erste Meisterschaft im Jahr 2012. Seitdem scheint jedoch das Eis gebrochen zu sein, denn er nahm auch 2014 und 2015 die Meisterschaftstrophäen mit nach Hause.  2013 reichte es für den zweiten Rang.