V8 Late Models

Dennis Jay Sargent Jr.: “Mein Ziel ist es, mich stetig zu verbessern”

Volkan Avci

Dennis Jay Sargent Jr. ist mittlerweile ein fester Bestandteil der niederländischen V8 Oval Series am Raceway Venray – Der Amerikaner hat großen Spaß an den Rennen

Ein Amerikaner, der regelmäßig auf einem Oval in den Niederlanden an Late-Model-Rennen teilnimmt, ist ein echter Exot. Dennis Jay Sargent Jr. ist aus der V8 Oval Series am Raceway Venray nicht mehr wegzudenken. Der erfahrene Rennfahrer hat großen Spaß an den Rennen der Serie auf der halben Meile an der deutsch-niederländischen Grenze.

“Ich will die Rennen einfach genießen und so weit, wie nur möglich, nach vorne fahren”, sagt er gegenüber ‘leadlap.de’. “Mir geht es nicht darum, jedes Rennen zu gewinnen. Ich schaue mir immer das große Bild an. Ich will Rennen für Rennen besser werden und Spaß haben. Mein Ziel im Rennsport ist und war schon immer, Spaß zu haben und mithalten zu können.”

In seinem Chevrolet Camaro mit der Startnummer 38 geht Sargent Jr. in der Saison 2019 auf Punktejagd. Nach dem zweiten Lauf am 22. April steht der Amerikaner mit 371 Punkten auf dem zweiten Platz der Gesamtwertung. Am vergangenen Renntag war vor allem die Hitze ein wichtiger Faktor.

“Obwohl es kurze Rennen in der V8 Oval Series sind, ist es hart, die Autos bei hohen Temperaturen zu fahren”, erklärt er. “Es wird im Cockpit verdammt warm. Wir mussten da sogar etwas verändern, da ich mir meinen rechten Fuß etwas verbrannt habe. Es ist aber nicht zu heiß, aber hohe Temperaturen haben einen Einfluss auf die Strecke. Wir sehen, dass die Rundenzeiten dann langsamer sind.”

Sargent Jr. ist nicht nur in der V8 Oval Series aktiv. In der NASCAR Whelen Euro Series ist er Teil von Hendriks Motorsport aus den Niederlanden. Das Team setzt zwei Autos ein und hat mit Loris Hezemans, Martin Doubek sowie Giorgio Maggi drei Toppiloten in seinen Reihen. Sargent Jr. übernimmt in dem Team verschiedene Aufgaben und ist damit ein wichtiger Teil des Erfolges.

Theme von Anders Norén