Der Motor des jungen Gelsenkircheners Philipp Bachor wurde in den Niederlanden durch Bert Zomer überholt und optimiert. Zusammen mit seinem Vater Uwe Bachor hat er den Motor wieder zurück nach Deutschland geholt. Ein wichtiger von vielen Schritten ist nun vollbracht. Jedoch gibt es noch viel zu tun, bis der Formel Toyota bereit für seinen ersten Einsatz ist.

20151212_091233

Bachor und Zomer bei der Übergabe des Motors © Uwe Bachor

Der Motor ist nun fertig! © Uwe Bachor

Der Motor ist nun bereit! © Uwe Bachor

Neben dem Einbau des Motors muss die Karosserie, weitere Technik und viele andere Teile überholt, eingebaut und installiert werden. Unter anderem experimentiert das Team mit einem neuen Unterboden für das Fahrzeug.

Philipp arbeitet an seinem Formel Toyota! © Uwe Bachor

Philipp arbeitet an seinem Formel Toyota! © Uwe Bachor

Aufgrund seiner laufenden Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker, kann Philipp viele Arbeiten selbst durchführen. So kann er neben der Ausbildung viel Erfahrung in seinem Bereich sammeln und den Wagen auf seine Bedürfnisse abstimmen. Uwe Bachor greift mit seiner langjährigen Erfahrung natürlich stets unter die Arme. Die nächsten Schritte werden in den kommenden Wochen vollzogen, sodass der Wagen rechtzeitig für den ersten Einsatz bereit sein wird. Den weiteren Prozess bis hin zum ersten „Green flag, we are racing!“ werde ich begleiten.

Philipp Bachor bei der Arbeit! © Uwe Bachor

Philipp Bachor bei der Arbeit! © Uwe Bachor