Am 10. Juli fand das „Battle of Champs“ der Formel Toyota auf dem JaBa Circuit in Posterholt statt. Derk Siebers gewann im entscheidenden Rennen die begehrte Trophäe. 

Im ersten Qualifikationslauf des Tages setzte sich André Schwarwat vor Derk Sieber mit 0,516 Sekunden Vorsprung durch. Dritter wurde Roald Severens vor Philipp Bachor.

Im zweiten Rennen siegte Siebers vor Bachor, der im zweiten Lauf eine gute Leistung ablieferte. Ihm fehlten 0,790 Sekunden auf die Spitze. Dritter wurde Scharwat, der rund fünf Sekunden hinter dem Spitzenduo ins Ziel kam.

Im entscheidenden Rennen siegte erneut Siebers und sicherte sich damit den Strecken-Titel „Battle of Champs“. Zweiter wurde Bachor, der ganze 7,194 Sekunden hinter Siebers das schwarz-weiß-karierte Tuch sah. Auf Platz drei landete erneut Scharwat, dem rund zehn Sekunden auf den Sieger fehlten.

In der Tageswertung stand Siebers mit 85 Punkten ebenfalls an der Spitze. Scharwat landete auf dem zweiten Platz und verbuchte 72 Zähler auf seinem Konto. Den letzten Podiumsplatz erreichte Bachor, der insgesamt 68 Punkte für die Meisterschaft sammelte.

Das nächste Rennen der Formel Toyota findet am 24. Juli auf dem Midland Circuit in Lelystad statt.