NASCAR Whelen Euro Series

Dexwet-df1 Racing trennt sich von Christophe Bouchut

Michael Großgarten

Dexwet-df1 Racing und Christophe Bouchut gehen in der EuroNASCAR absofort getrennte Wege – Der Vertrag wurde in Italien aufgelöst

Christophe Bouchut ist ein Urgestein in der NASCAR Whelen Euro Series (NWES) und war lange Zeit Teil von Dexwet-df1 Racing. Im Rahmen des EuroNASCAR-Rennens in Italien haben sich das Team und der 24h-Le-Mans-Sieger jedoch getrennt.

Erst ließ Bouchut verlauten, dass er in Valencia und in Franciacorta aus Gründen “der Sicherheit” nicht am Sonntag gestartet sei. Außerdem spricht er von einem sofortigen Abschied. Der EuroNASCAR wolle der Franzose aber nicht den Rücken kehren.

In der Gegendarstellung von Dexwet-df1 Racing heißt es, dass persönliche Differenzen Grund für die Trennung gewesen seien und Bouchut bereits nach dem Rennen am Samstag entlassen wurde.

Außerdem stellt das Team klar, dass die Fahrzeuge allen Sicherheitsvorschriften entsprechen würden. Dafür sprechen die bestandenen technischen Kontrollen seitens der Serie – auch nach dem Sieg von Lasse Sörensen in der ELITE-2-Division.

Ob es einen Nachfolger für Bouchut in Brands Hatch geben wird, ist noch offen. Ob der Franzose bereits in Großbritannien für ein anderes Team ins Steuer greifen wird, ist ebenfalls noch nicht bekannt.

Theme von Anders Norén