Am 28. August fanden auf dem Midland Circuit in Lelystad weitere Meisterschaftsläufe der Formel Toyota statt. Roald Severens sammelte in den drei Rennen die meisten Punkte. 

Im ersten Rennen gewann jedoch Bart van Rengs mit nur 0,142 Sekunden Vorsprung vor Derk Siebers. Dritter wurde Andre Scharwat vor Helmut Laumen, der erneut im Formel BMW des Teams Streettoys saß. Philipp Bachor erreichte im ersten Lauf nur den sechsten Platz.

Im zweiten Lauf siegte Severens vor Siebers und van Rengs. Auf Platz vier schaffte es erneut Laumen im leistungsschwächeren Formel BMW. Gleich dahinter landete Bachor auf Position fünf. Der Renntag des jungen Wattenscheiders verlief alles andere als gut. Immer wieder plagten ihn technische Probleme an seinem Fahrzeug.

Auch im Finale überquerte Severens die Ziellinie auf Platz eins. Erneut war es Siebers, der sich knapp geschlagen geben musste. Dritter wurde wieder van Rengs. Laumen und Bachor landeten auf Platz fünf und sechs.

Severens stand in der Tageswertung mit 76 Punkten an der Spitze. Siebers sammelte insgesamt 75 Zähler und sicherte sich damit Platz zwei. Den dritten Platz erreichte van Rengs mit 72 Meisterschaftspunkten.

Der vierte Platz von Laumen war ein absoluter Erfolg. 52 Punkte durfte sich der Routinier auf sein Konto verbuchen. Aufgrund des verkorksten Wochenendes musste sich Bachor mit dem fünften Platz zufrieden geben. Immerhin blieb in der Tageswertung deutlich vor Scharwat.