Am 19. März fand der Tag der offenen Tür von Hendriks Motorsports in Maasbree (NL) statt. Unter anderem wurden Late Models und der NASCAR-Whelen-Euro-Series-Bolide von Barry Maessen für die Saison 2016 ausgestellt.

Hendriks Motorsport hat sich kurz vor dem Saisonstart eine besondere Veranstaltung ausgedacht. Interessierte Fans konnten den Firmensitz besuchen und eine große Auswahl an Fahrzeugen bestauen. Für das leibliche Wohl wurde ebenfalls gesorgt.

Gleich bei der Ankunft vielen die Late Models des Racing Teams Heckhausen auf. Die #88 und #99 wurden außerhalb der Hallen ausgestellt. Hans-Jürgen Hummen stand für sämtliche Zuschauer für Fragen zu Verfügung. Der Debütant erlaubte den kleinen Gästen in seinem neuen Camaro Platz zu nehmen.

Auch Patrick Heckhausen war vor Ort und zeigte seinen Chevrolet. Der junge Krefelder hat mit diesem Wagen den vierten Platz in der Meisterschaft 2015 belegt.

In den Hallen von Hendriks Motorsport wurden zudem die Wagen von Jos Kuypers #3 und Neuling Jeroen van Eerd #33 vorgeführt. Die beiden Dodge Challangers wurden identisch lackiert und werden bei Saisonstart sicher viele Blicke auf sich ziehen.

Hans-Jürgen Hummen und Maasbree © André Wiegold

Hans-Jürgen Hummen und Maasbree © André Wiegold

Das Chassis von Bart Bel, welches ohne Karosserie in der Werkstatt stand, konnte ebenfalls begutachtet werden. Zudem war das Fahrzeug von Gerhard Newman vor Ort.

Neues Euro-NASCAR © André Wiegold

Neues Euro-NASCAR © André Wiegold

Ein echter Hingucker ist der neue NASCAR-Whelen-Euro-Series-Bolide von Barry Maessen, der ebenfalls zur Show stand. Im typischen Raceway-Venray-Blaugelb zog das Fahrzeug die Besucher an. Das neue Bodykit für die kommende Saison konnte in den Niederlanden betrachtet werden.