NASCAR Whelen Euro Series

Hezemans kontert Villeneuve-Kritik: “Das ist, was die Fans sehen wollen”

Michael Großgarten

Jacques Villeneuve hat Loris Hezemans für seinen Fahrstil beim EuroNASCAR-Rennen in Italien kritisiert – Der Niederländer fährt mit einem Konter auf

“In den Staaten wäre er in zwei Kurven in der Mauer gelandet”, sagt Villeneuve zum zweiten Lauf der NASCAR Whelen Euro Series (NWES) in Italien über Loris Hezemans. Der Niederländer habe im Kampf um Platz zwei zu viel geblockt. Der Hendriks-Fahrer ist von der Kritik des ehemaligen Formel-1-Weltmeisters nicht beeindruckt.

Hezemans sagt gegenüber ‘leadlap.de’: “Ich habe sechs Rennen in den USA in New Smyrna bestritten und dort wird genauso gefahren – Stoßstange an Stoßstange und Rad an Rad. Bei meinem Debüt im Oval bin ich nicht in der Mauer, sondern auf Platz drei der Meisterschaft gelandet!”

Der Niederländer sieht die Situation am Autodromo di Franciacorta, für die es seitens der Rennleitung keinerlei Strafen gab, sehr gelassen: “Jacques und ich haben uns einen wirklich tollen Kampf geleistet. Wir waren beide einige Male am Limit. Wir haben den Fans genau das gegeben, was sie sehen wollen.”

Hezemans liegt nach den Rennen in Italien in der Gesamtwertung der ELITE-1-Division zusammen mit Stienes Longin auf Platz zwei. Beiden fehlen 15 Punkte auf Spitzenreiter Alon Day. Villeneuve, der zweimal auf das Podium gefahren ist, steht auf Rang sechs. Der nächste NWES-Lauf findet am 1. und 2. Juni in Brands Hatch statt.

Kommentare sind geschlossen

Theme von Anders Norén