Joey Logano hat sich in dem ereignisreichen Rennen auf dem Michigan International Speedway gegen seine Konkurrenz durchgesetzt und fuhr auf dem ersten Platz über die Ziellinie.

Schon nach dem Start setzte sich der Penske-Pilot an die Spitze des Feldes, wurde jedoch früh von Martin Truex Jr. überholt. In der elfte Runde gelang es Logano jedoch, wieder die Führung zu übernehmen.

Während der ersten Boxenstopps unter grün löste Truex Jr. die erste Caution des Rennens aus. Der Charlotte-Sieger drehte sich in der vierten Kurve des Superspeedways.

In Runde 54 erwischte es den nächsten NASCAR-Superstar. Der Toyota Camry von Kyle Busch rauchte zunächst und plötzlich flogen Funken unter seinem Fahrzeug hervor. Der aktuelle NASCAR-Champion manövrierte sein Fahrzeug direkt in die Garage.

Direkt nach dem Restart knallte Publikumsliebling Dale Earnhardt Jr. in die Mauer und löste damit die dritte Caution aus. Auch A.J. Allmendinger erlitt Schäden an seinem Fahrzeug.

Nach dem Neustart dominierte Logano das Renngeschehen und blieb unumstritten an der Spitze des Feldes. Bei Rennhalbzeit drehte sich Jeffrey Earnhardt und knallte in die Mauer. Das Team reparierte das Fahrzeug und schickte seinen Piloten zurück auf die Strecke. Nach wenigen Runden unter Renntempo begann das Auto jedoch an zu qualmen. J. Earnhardt musste sein Stockcar auf der Strecke zum Stehen bringen. Er löste damit eine weitere Caution aus.

In im dritten Viertel des Rennens setzte sich Chase Elliott an die Spitze des Feldes. Der junge Hendrick-Pilot schien einer der wenigen Fahrer zu sein, die es mit Logano aufnehmen konnten. In Runde 146 gab es erneut eine Neutralisierung des Rennens wegen Schmutz auf der Fahrbahn.

In Runde 155 verlor Casey Mears die Kontrolle über sein Fahrzeug und drehte sich. Dabei traf der Routinier das Fahrzeug von Danica Patrick, die Brian Scott mit ins Verderben riss.

In der 163. Runde berührte Trevor Bayne den Chevrolet von Jimmie Johnson, der daraufhin die Mauer touchierte. Die gelbe Flagge war die Folge des Unfalls. Während das Feld hinter dem Pace Car herfuhr, knallte Johnson leicht in das Heck von Bayne: Das war die Revanche!

Nach dem letzten Restart des Rennens übernahm Logano die Führung und fuhr das Rennen sicher nach Hause. Auf dem zweiten Platz landete Elliott vor Kyle Larsson, der ebenfalls ein hervorragendes Rennen ablieferte. Für Logano war es der erste Sieg nach 18 sieglosen Rennen.