Am 24. September wurde der vorletzte Renntag der diesjährigen LMV8-Ovalserie ausgetragen. Jos Kuypers krönte sich noch vor dem letzten Rennwochenende im Oktober zum Champion.

In der Tageswertung reichte dem erfahrenen Niederländer ein fünfte Platz, um sich uneinholbar an der Tabellenspitze festzusetzen. Der Fahrer der Startnummer 3 bestach am vergangenen Wochenende vor allem durch seine soliden Resultate. Sein bestes Ergebnis war der vierte Platz im Finale.

Die Überraschung des Wochenendes war jedoch LMV8-Neuling Philipp Bachor. Der junge Wattenscheider zeigte in allen drei Rennen eine fantastische Leistung und belohnte sich mit seinem ersten Tagessieg in der neuen Klasse. Er sammelte insgesamt 196 Punkte und sicherte sich damit Platz 3 in der Gesamtwertung.

© leadlap.de

Er sagte: „Es war eine Glanzleistung des gesamten Teams. Wir haben hart gearbeitet und wurden für unsere Mühen endlich belohnt. Ich bin wirklich stolz auf das Ergebnis und hoffe, uns im Oktober einen Platz in den Top 3 zu sichern.“

Bildergalerie: Die September-Rennen am Raceway Venray (Teil 1)

Ganz besonders auffällig war sein Zweikampf um Platz 4 im zweiten Lauf, den er sich mit der jungen Pilotin Milou Mets lieferte. Mehr als 15 Runden lang, fuhren die beiden Piloten absolut fair, aber hart Tür an Tür. Mets setzte sich in diesem Lauf letztendlich gegen den jungen Wattenscheider durch. Mets sagte nach dem Lauf, dass sie sich in ihrer Karriere niemals einen so spannenden und sauberen Kampf geliefert habe. Zudem lobte sie das Verhalten ihres jungen Konkurrenten auf der Strecke.

Bildergalerie: Die September-Rennen am Raceway Venray (Teil 2)

LMV8-Rookie Marcel Dekker sicherte sich dahinter den zweiten Platz in der Tageswertung. Für Hendriks Motorsport gewann Dekker sogar den Finallauf. Der talentierte Rennfahrer profitierte dabei von Problemen, die Barry Maessen nach einem Crash hatte.

Die beiden Vorläufe gewannen Ralph Verberkt und Nick Aerts, die beide in der zusätzlichen ASCAR-Wertung um den Titel kämpfen. Verberkt führt dort die Tabelle zurzeit mit nur 8 Punkten Vorsprung auf Mets an. Aerts hat mit 59 Rückstand auf die Spitze ebenfalls noch Chancen in der ASCAR-Meisterschaft.

Die LMV8-Gesamtwertung vor dem letzten Renntag

Das Saisonfinale der LMV8-Ovalserie findet am 22. Oktober am Raceway Venray statt. Auch wenn die Meisterschaft an sich schon entschieden ist, wird es noch spannende Rennen geben. Viele Fahrer wollen noch in die Top 3 gelangen. Die ASCAR-Meisterschaft wird ebenfalls voraussichtlich erst im letzten Rennen entschieden werden.