Am 23. Oktober findet das Saisonfinale der LMV8 Oval Series auf dem Raceway Venray statt. In den letzten drei Läufen wird entschieden, wer der LMV8-Meister der Saison 2016 wird. 

Trotz des Crashes im ersten Lauf des September-Renntages hat Gerhard Newman seine Tabellenführung verteidigt. Der Australier hat zurzeit 908 Punkte auf seinem Kontro verbucht. Für ihn stehen die Chancen auf den Titel sehr gut. Jedoch darf er sich keinerlei Fehler erlauben.

Sein engster Verfolger ist der Lokalmatador Barry Maessen. Er liegt mit 818 Punkten auf Platz 2. Maessen profitierte im September am Ausfall von Stefan Oberndorfer, der in der Tabelle nach unten abgerutscht ist. Der Deutsche liegt mit 754 Punkten auf Position 4, hat aber noch immer Chancen auf den Titel.

Jos Kuypers hat nach seiner guten Leistung am vergangenen Renntag die 3. Position der Tabelle übernommen. Der routinierte Niederländer hält sich noch alle Chancen auf die Meisterschaft offen, denn er kann im Oktober bis zu 249 Punkte sammeln.

Bildergalerie: Der September-Renntag auf dem Raceway Venray

Marko Stipp liegt mit 622 Punkten auf Platz 7. Er steigerte sich in der Saison kontinuierlich und hat im Oktober die Chance, unter die Top 5  zu gelangen. Um diese Position zu erreichen, muss der ehemalige VLN-Pilot alles geben und an der Spitze um den Sieg kämpfen.

Die Konstellation in der Tabelle verspricht ein spannendes Finale auf dem 0,5-Meilen-Oval in Venray. Die Piloten werden alles geben, um die Saison 2016 so erfolgreich wie möglich zu beenden. Der Meisterschaftskampf ist spannend wie noch nie. Sollte ein Fahrer alle Rennen gewinnen, würden ihm 249 Punkte gut geschrieben.