Marcel Berndt hat seine ersten Rennen in den Formel Toyotas hinter sich gebracht. In Posterholt und Lelystad hat der junge Berliner schon einige Rennen fahren können. Statt im bulligen, schweren Late Model in Venray zu sitzen, heißt es nun einen eher leichten Formelwagen um die Ovale zu manövrieren. Diese Umstellung braucht natürlich etwas Zeit. Ich habe einen Blick auf den Saisonstart von Marcel Berndt geworfen!

Marcel Berndt #99 vs. Derk Siebers #77 © Arno van Heijster (senseofspeed.nl)

Marcel Berndt #99 vs. Derk Siebers #77 © Arno van Heijster (senseofspeed.nl)

In Posterholt startete die Saison am 12. April. Insgesamt gingen acht Fahrer an den Start. Marcel Berndt musste zunächst erst einmal Erfahrungen im kleinen Oval sammeln und konnte den ersten Lauf auf der 6. Position beenden, wobei er von zwei Ausfällen profitierte. Im zweiten Lauf kam er als siebter in Ziel und konnte bereits einen Kontrahenten hinter sich lassen. Auch im dritten Lauf des Tages ließ Marcel einen Gegner hinter sich und schloss auf Platz 7 ab. Insgesamt konnte Marcel den Tag als 6. in der Gesamtwertung beenden. Für den Anfang war dieses Resultat nicht schlecht und die Rundenzeiten konnten sich sehen lassen. In Posterholt wurde am 09. und 10. Mai ein Speedweekend veranstaltet. Am Samstag gingen die Formel Toyota zwei Mal an den Start. Marcel musste sich wieder gegen sieben Fahrer durchsetzen und konnte im ersten Lauf auf Platz 6 fahren. Dabei ließ er den erfahrenen Roald Severens hinter sich.  Auch im zweiten Lauf holte er sich die sechste Position vor Fanz Hoeboer und Bart van Rengs. In der Gesamtwertung hieß es Platz 7. Der Sonntag begann für Marcel mit einer persönlichen Bestleistung. Im ersten Lauf konnte der Berliner den 5. Rang ergattern. Im zweiten Lauf hieß es dann zum ersten Mal Podest, denn Marcel konnte sich den dritten Platz erfahren.Er konnte die starke Form auch im dritten Lauf abrufen und holte sich erneut den dritten Platz. Diese überraschend guten Auftritte wurden mit einem dritten Platz in der Gesamtwertung belohnt. Die Lernkurve geht in Posterholt steil nach oben und ich bin gespannt was Marcel in den kommenden Rennen noch alles zeigen kann. Den Anschluss an die Konkurrenz hat er sich definitiv bereits erarbeitet.

Marcel Berndt im Formel Toyota in Posterholt © Arno van Heijster (senseofspeed.nl)

Marcel Berndt im Formel Toyota in Posterholt © Arno van Heijster (senseofspeed.nl)

Sein Saison-Debut auf dem großen Oval in Lelystad gab Marcel am 19.04.2015. Der Kurs ist deutlich länger, als das kleine Oval in Posterholt und ist damit eine ganz andere Herausforderung. Diese konnte Marcel jedoch beachtlich gut meistern. In jedem der drei Läufe konnte sich Marcel um eine Position verbessern. War es im ersten Lauf noch der 6. Platz, folgte im zweiten Lauf der 5. und im Finale die 4. Position. Auch in Lelystad konnte man den Lernprozess deutlich sehen. Insgesamt kann man von Marcel Berndt in dieser Saison noch einiges zu erwarten. Ich werde diese Karriere weiterhin verfolgen und darüber berichten. Bald heißt es für Marcel Berndt wieder „Green flag, we are racing!“

Marcel Berndt Website