Gegenüber leadlap.de verriet Marcel Berndt seine Pläne für die Motorsport-Saison 2017. In den kommenden Monaten wird der erfahrene Rennfahrer in 4 verschiedenen Meisterschaften antreten. 

Seinen Fokus legt Berndt auf die CAMSO-V8-Meisterschaft im belgischen Warneton. Fahren wird er einen Late Model vom Team Wim Verloo, das in der Vergangenheit bereits 4 Meisterschaften auf dem kleinen Oval gewann. Bereits im Jahr 2016 zeigte Berndt bei einem CAMSO-V8-Gaststart sein Können. Die Vertragsunterzeichnung war daher nur noch Formsache.

„Die Läufe auf dem Midland Circuit in Lelystad muss ich jedoch leider ausfallen lassen, da ich zum Saisonende mein Studium der Fahrzeugtechnik beenden will“, sagte der 28-Jährige.

Berndt wird zudem in Großbritannien einige Gaststarts in der Legend-Car-Serie machen. Diesen Schritt kommentierte der Berliner: „Die Legend-Car-Einsätze in Großbritannien sind für mich enorm wichtig als Vorbereitung auf ein weiteres Highlight der Saison und auch gleichzeitig für meine motorsportliche Zukunft.“

Er verriet jedoch nicht, was dieser Höhepunkt im Jahr 2017 sein wird. Er gab nur so viel Preis, dass die Serie, in der er antreten wird, auf einem anderen Kontinent ihre Rennen austrägt.

Um das Motorsportjahr 2017 abzurunden, wird Berndt wieder an der Formula-Student-Weltmeisterschaft teilnehmen. Dabei wird er erneut hinter dem Steuer des FastTube-Boliden der TU Berlin sitzen.