Der Österreicher Hannes Auer wird am Ostermontag mit einem Mclaren 675 LT über das die halbe Meile auf dem Raceway Venray heizen.

Der Tiroler Auer ist bereits seit mehr als 20 Jahren in der Automobilbranche tätig. Aufgrund dessen Verbindet ihn eine große Leidenschaft mit dem Motorsport. Begonnen hat seine Leidenschaft mit einem Aston Martin DB7. Seit dem sind viele weitere Fahrzeuge hinzugekommen.

Auer fuhr bereits einen Porsche GT3, einen Ferrari 458 und heute einen McLaren 675 LT. Der Mclaren wiegt 1230 kg und wird von einem 675 PS starken Motor angetrieben. Das Fahrzeug erreicht eine Top-Geschwindigkeit von 330 km/h. Von 0-100 km/h beschleunigt der Sportwagen innerhalb von 2,9 Sekunden. Bis auf 200 km/h dauert es nur 7,9 Sekunden.

Laut Auer ist das Chassis optimal ausgewogen und die Turbolader bringen ein hohes Drehmoment. Auer ist bereits auf vielen Rennstrecken in Europa gefahren, um seine Fahrzeuge zu demonstrieren. Am liebsten fährt er in Spielberg, Österreich.

Auer ist mit LMV8-Fahrer Hans-Jürgen Hummen befreundet, dessen Freundschaft durch die Leidenschaft zu Motorsport befeuert wird. Am Ostermontag wird Auer seinen McLaren auf der halben Meile in Venray testen. Die Zuschauer können sich auf einige Runden zur Demonstration des Sportwagens freuen.