NASCAR Whelen Euro Series, V8 Late Models

Mishumotors-Fahrerkader 2019: Labonte startet in Valencia

NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Mishumotors hat seinen Fahrerkader für die NASCAR Whelen Euro Series 2019 bekannt gegeben – NASCAR-Legende Bobby Labonte startet in Spanien

Im vergangenen Jahr gelang es Mishumotors, in der ELITE-1-Division bis zum letzten Rennen um den Titel zu kämpfen. In der NASCAR Whelen Euro Series (NWES) 2019 will das Team aus Deutschland wieder an der Spitze mitmischen. Dafür hat der Rennstall um Teambesitzer Mirco Schultis jetzt seinen Kader bekannt gegeben. In Spanien komplettiert NASCAR-Legende Bobby Labonte das Line-up des Teams.

Der Amerikaner fuhr im Jahr 2018 seine erste NWES-Vollzeit-Saison und landete letztendlich auf dem 14. Gesamtplatz. In Tours kam der Amerikaner, der im Jahr 2000 Cup-Champion wurde, erstmals auf dem Podium. Bisher hat er nur seinen Start in Valencia für Mishumotors bestätigt.

“Das Racing ist wirklich gut und der Wettbewerb wird in der NASCAR Whelen Euro Series Jahr für Jahr stärker”, so Labonte über die Serie. “Ich freue mich, beim GP von Spanien zurückzukehren. Im vergangenen Jahr habe ich in Valencia ein intensives Rennen erlebt, gerade in Kurve 1. Es gab einige tolle Zweikämpfe – Tür an Tür. Ich freue mich, mit der Erfahrung aus dem vergangenen Jahr wieder zurückzukommen und zum zweiten Mal hier zu starten.”

Immer mehr Fans würden die Atmosphäre der NWES “entdecken” und zu schätzen lernen, so der bekannte Stockcar-Fahrer weiter. Er freue sich darauf, die spanischen NASCAR-Fans am Circuit Ricardo Tormo am 13. und 14. April wiederzusehen.

Teamchef Schultis wird sich das Auto mit Labonte teilen und in der ELITE-2-Division um die Legend Trophy kämpfen. Der Deutsche will alles geben, um die Sonderwertung zu gewinnen. Dafür wird er wieder als Vollzeit-Pilot in der NWES starten. Die Nummer 33 von Mishumotors teilen sich Lucas Lasserre und Youngster Ben Creanor. Mit seinen 16 Jahren und 30 Tagen ist der Schotte einer der jüngsten Fahrer überhaupt in der NWES-Geschichte.

Lasserre will in der ELITE-1-Division nach dem Titel greifen. Der Franzose sagt: “Wir müssen dieses Jahr mit vielen Veränderungen zurechtkommen. Es ist wichtig, ruhig zu bleiben und Schritt für Schritt zu machen, um eine gute Position für die Play-offs zu haben.Im Winter haben wir zusammen mit Mirco Schultis alles gegeben, um unsere Organisationen zusammen zu bringen. Es war manchmal schwierig, aber wir haben eine Lösung gefunden. Ich kann ihm dafür gar nicht genug danken.”

Um die Ziele in der Saison 2019 zu erreichen, hat Mishumotors laut Schultis große Investitionen getätigt. Angetrieben vom Erfolg in der Saison 2018 soll jetzt der nächste Schritt gemacht werden. Der Teambesitzer prognostiziert: “Die NWES wächst sehr schnell und diese Saison wird eine große Herausforderung.”

Kommentare sind geschlossen

Theme von Anders Norén