Nach einem packenden Finale stehen die Meister der Saison 2015 fest. In Zolder kürten sich die neuen Champions der Elite I und der Elite II! Viele Titelträume platzten bereits am Samstag. Aber wir beginnen von ganz vorne. Der Lokalmatador Anthony Kumpen hatte zu Beginn der Veranstaltungen nur noch geringe Chancen auf eine Titelverteidigung. Nach einem guten 1. und 2. Training kam er in der Qualifikation nur auf den vierten Rang. Auf der Pole stand Alon Day. Ander Vilarino musste sich mit einem noch schlechteren Startplatz als Kumpen begnügen. Im ersten Rennen gab es dann früh eine Kollision zwischen Rocca und Kumpen, die ihre Titelchancen damit begraben mussten. Vilarino fand nicht richtig ins Rennen und verweilte auf dem 6. Rang. Nach dem Ausfall von Gabillon gab es ein Green-White-Checkered! Alon Day zeigte nach dem Restart weiterhin eine fehlerfreie Leistung. Hinter ihm kam es zu einem schweren Unfall. Genau vor Vilarino kollidierten Mathias Lauda und Tim Verbergt. Vilarino konnte gerade eben eine weitere Kollision vermeiden und wuselte durch die Trümmer. Das Rennen wurde abgebrochen. Keiner der Fahrer wurde verletzt! Vilarino konnte somit noch den 4. Rang erreichen. Am Sonntag gab es dann die Entscheidung. Vilarino spürte wenig Druck, denn ein 20. Platz würde zum Gewinnen der Meisterschaft reichen. Mit dem 6. Rang sicherte sich Vilarino die dritte Meisterschaft in seiner NASCAR Euro Karriere!

Ander Vilarino - Champion 2015 der Elite 1! © André Wiegold

Ander Vilarino – Champion 2015 der Elite 1! © André Wiegold

In der Elite II konnte sich Gianmarco Ercoli gegen Philipp Lietz durchsetzen! Ercoli konnte an beiden Renntagen den Rennsieg einfahren und erkämpft sich mit dieser fehlerfreien Leistung die Meisterschaft in der Elite II. Philipp Lietz, der nach einem Crash nur mit einem Ersatzauto unterwegs war, konnte sich immerhin den zweiten Rang in der Tabelle erkämpfen.

Champion in der Elite II - Gianmarco Ercoli! © André Wiegold

Champion in der Elite II – Gianmarco Ercoli! © André Wiegold

In der nächsten Saison werden die Karten erneut ausgegeben. Wir können einen spannenden Kampf um die Meisterschaft erwarten. Gefahren wird in der neuen Saison mit einer neuen Silhouette, die dem amerikanischen Vorbild sehr nahe kommt! Der Kalender für 2016 ist bereits bestätigt. Die Termine lauten:

22.-24. April 2016 Circuit Ricardo Tormo – Valencia/Spanien

14.-16. Mai 2016 Raceway Venray – Venray/Niederlande (Für leadlap.de das Pflichtprogramm!)

10.-12. Juni 2016 Brands Hatch Indy Circuit – Brands Hatch/England

24.-26. Juni 2016 Tours Speedway – Tours/Frankreich

16.-18. September 2016 Adria Raceway– Adria/Italien

07.-09. Oktober 2016 Circuit Zolder – Zolder/Belgien

Im Jahr 2016 heißt es dann wieder: „Green flag, we are racing!“