Die NASCAR-Euroserie und das Unternehmen Whelen Engineering werden bis zum Jahr 2024 zusammenarbeiten – Sowohl Serie als auch der Sponsor wollen den Teams und Fans eine langfristige Perspektive bieten

Die NASCAR-Euroserie hat verkündet, den Vertrag mit ihrem Seriensponsor Whelen Engineering bis zum Jahr 2024 verlängert zu haben. Damit wollen sowohl die Rennklasse als auch das Unternehmen den Fahrern, Teams und Fans eine langfristige Perspektive bieten und das Wachstum des europäischen NASCAR-Ablegers fördern.

„Whelen Engineering hat in den vergangenen Jahren eine wichtige Rolle in der NASCAR gespielt“, sagt Whelen-Vizepräsident Phil Kurze. „Mit der nationalen und internationalen Reichweite haben wir die Chance, unsere Marke aufzubauen und auf unsere Produkte aufmerksam zu machen.“ Das Unternehmen würde mit dem Sponsoring neue Kunden generieren und von der Zusammenarbeit profitieren.

NASCAR-Euro-Präsident Jerome Galpin kommentiert die Vertragsverlängerung: „In einer Zeit, in der viele Rennserie in Europa mit großer Unsicherheit umgehen müssen, sind wir froh, die langfristige Zusammenarbeit mit Whelen bekanntzugeben.“ Damit hätten die Fans, Teams und Piloten einen langfristigen Horizont, auf dem sie sich verlassen könnten, so Galpin weiter.

Der Franzose lobte außerdem die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen in der Vergangenheit und freue sich über das Vertrauen, das es in die Serie hat. NASCAR habe in Europa „ein großes Potenzial“. Deshalb würden die Offiziellen nun alles daran setzen, die Entwicklung der Serie in den verschiedenen Ländern voranzutreiben.