Eine Woche vor dem offiziellen Saisonstart der NASCAR fand das traditionelle Sprint Unlimited statt. In diesem Einladungsrennen geht es nicht um Punkte, sondern um Ehre und Preisgeld.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag fand unter Flutlicht das Sprint Unlimited auf dem Daytona International Speedway statt. In diesem Einladungsrennen ging es für die Piloten nicht um Punkte, sondern um die Ehre und eine Menge Preisgeld.

Nach dem Start fiel ein Pilot sofort ins Auge. Der von Startplatz 24 losgefahrene Jamie McMurray hing bereits nach sechs absolvierten Runden am Heck des Führenden. In Runde 12 übernahm der Ganassi-Pilot die Führung. Der zweite, Brad Keselowski, musste sich aufgrund einer Plastiktüte, die sich an der Front fest gesogen hatte, zurückfallen lassen. Die Fahrer auf den letzten beiden Plätzen, Ricky Stenhouse Jr. und Danny Hamlin krachten ineinander und lösten die erste Gelblicht-Phase aus.

In Runde 23 gab es den ersten „Big-One“ des Rennens. Der Ersatz für Tony Stewart, Brian Vickers, erlitt einen Reifenschaden. Dabei hielt er sich mitten im Feld auf. Vickers traf Dale Earnhardt Jr. und konnte somit einen heftigen Einschlag nicht mehr verhindern. Der Fahrer konnte sich jedoch selbstständig aus dem Boliden befreien. Neben Vickers und Earnhardt Jr. betraf der Crash auch Kevin Harvick, Kurt Busch, Clint Bowyer, Greg Biffle und A. J. Allmendinger.

In einem spannenden Rennen folgten weitere Unfälle und Gelblicht-Phasen, ausgelöst von Jimmie Johnson und Kasey Kahne. Ein Kontakt zwischen Carl Edwards und Brad Keselowski führten zum nächsten Big-One. Betroffen waren zusätzlich Kurt und Kyle Busch, Casey Mears und Aric Almirola.

Die neue Overtime-Regel kam somit bereits vor dem ersten offiziellen Saison-Rennen zur Anwendung. Die Overtime-Linie liegt auf dem Daytona International Speedway auf der Gegengeraden. Der Führende überquerte diese Linie und somit war klar, dass es keine Wiederholung des Restarts geben würde. Bei einem erneuten Zwischenfall würde das Rennen unter Gelb beendet werden. Dazu kam es in der letzten Runde. Martin Truex Jr. löste die letze Caution aus. Danny Hamlin gewann das Rennen unter Gelb vor Joey Logano.

Weiter geht es auf dem Daytona International Speedway am 18. Februar mit den Rennen zur Qualifikation für das Daytona 500, den Can-Am-Duels. Am Sonntag, dem 21.02.2016, findet das erste Rennen der Saison, das „Great American Race“ mit dem Namen Daytona 500, statt. Rennstart ist um ca. 19:30 Uhr.