International

NASCAR-Weekly: Joey Logano siegt, Corey Lajoie ist Vater

Chris Graythen/Getty Images

Zuletzt stand in der US-NASCAR-Serie das Rennen am Phoenix Raceway in Arizona auf dem Programm – Corey Lajoie freut sich über Nachwuchs

NASCAR Cup Series

Das vierte Saisonrennen der NASCAR Cup Series ist in den Büchern und es gibt den ersten Doppelsieger der Saison 2020. Nach seinem Sieg in Las Vegas hat sich Joey Logano seinen zweiten Saisonsieg gesichert. In einem munteren Rennen setzte sich der Penske-Fahrer am Phoenix Raceway gegen “Cactus King” Kevin Harvick durch. 

Im Laufe der Woche gab es außerdem großartige Nachrichten im Hause Lajoie. Levi Ronni Lajoie hat das Licht der Welt erblickt. Auf den sozialen Medien teilte der Go-Fas-Racing-Fahrer mit, dass er die Geburt seines Sohnes noch nicht so richtig fassen kann und überglücklich ist. 

Des Weiteren hat Ryan Blaney seinen Vertrag bei Penske um mehrere Jahre verlängert. Der 26-Jährige bleibt dem Team damit noch viele weitere Saisons treu. Die Mission ist klar: Blaney will eines Tages die Chance bekommen, NASCAR-Champion zu werden. Penske ist sicher eines der besten Teams im Feld, um dieses Ziel auch zu erreichen. 

Ryan Newman hat ein Update zu seinem Gesundheitszustand gebracht. Er spricht von einer Kopfverletzung, die er sich beim Unfall am Daytona International Speedway zugezogen hat. Der Roush-Fenway-Fahrer sagt, dass er ohnmächtig gewesen ist und sich an manche Teile des Rennens nicht erinnern konnte. Es braucht Zeit, damit die Verletzung verheilt und er wieder in ein Rennauto steigen kann. 

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, hat NASCAR für die kommenden Events Maßnahmen getroffen. Der direkte Kontakt mit Menschen soll eingeschränkt werden, weshalb die Zuschauer bei der Fahrerpräsentation nicht mehr so nah an ihre Helden herankommen werden. Fahrerbesprechungen finden unter freien Himmel statt und Fahrer sollen ihre Autogrammkarten vor der Anreise bereits unterzeichnen. 

NASCAR Xfinity Series

Für Joe Gibbs Racing war das Rennen der NASCAR Xfinity Series in Phoenix ein wahrer Augenschmaus. Gleich drei Fahrer des Teams landeten in den Top 3, während Brandon Jones das Rennen gewann. Dahinter landeten Harrison Burton und Kyle Busch, der wieder einmal einen Doppelstart hingelegt hat. 

Fans von Tony Stewart kommen beim Xfinity-Rennen am Indianapolis Motor Speedway 2020 auf ihre Kosten. Erstmals wird die zweite NASCAR-Division auf dem Rundkurs der traditionsreichen Motorsportanlage fahren. Das will sich der dreimalige Cup-Champion nicht entgehen lassen, weshalb er für Stewart-Haas Racing an dem Rennen teilnehmen wird. 

Der Autor / Die Autoren

Chefredakteur | Zur Webseite | + posts

Theme von Anders Norén