John van den Bosch ist in der National-Hotrods-Saison 2017 das Maß aller Dinge. Der Routinier führt sowohl die niederländische Meisterschaft als auch den NHRRG-Cup an. Gibt es noch einen Piloten im Feld, der den Niederländer schlagen kann?

In der niederländischen Meisterschaft ist Saisonhalbzeit und van den Bosch hat sich bereits einen komfortablen Vorsprung herausgefahren. Er führt die Tabelle mit 366 Punkten an. Insgesamt gibt es nur 5 Fahrer, die an 8 Wertungsrennen teilgenommen und damit noch gute Chancen auf den Titel haben.

Verfolger Nummer 1 ist Reimon Bos mit der Startnummer 33. Der Niederländer hatten vor der Saison sicher nur wenige auf dem Schirm, doch er überzeugte in der aktuellen Saison jedoch mit konstanten und guten Leistungen. Ihm fehlen nur 57 Punkten auf den Tabellenführer van den Bosch. Erik Emming komplettiert dahinter die Top 3. Der erfahrene Pilot ist seit vielen Jahren an der Spitze der Tourenwagenserie zu sehen. Bisher gelang es ihm jedoch nicht, sich ganz oben in der Tabelle festzusetzen. Aktuell hat er einen Rückstand von 67 Zähler auf Platz 1.

Mark Teuben und Johan Sanders sind die verbleibenden Fahrer, die an 8 Meisterschaftsrennen teilgenommen haben und innerhalb der Top 5 liegen. Auch sie haben noch realistische Chancen, van den Bosch einzuholen. Ihr Abstände auf die Spitze betragen 68 beziehungsweise 71 Punkte. Beide hoffen sicher auf einen Patzer des Führenden, von dem sie profitieren können.

© leadlap.de

Auch im NHRRG-Cup, in dem bereits 6 von 9 Rennen bestritten worden sind, steht van den Bosch an der Spitze. Auch in dieser Meisterschaft führt er vor Bos, dem jedoch nur 29 Zähler auf den Tabellenführer fehlen. Auf Platz 3 liegt Teuben, dessen Rückstand 46 Punkte beträgt. Emming und Sanders komplettieren die Top 5. Auch im NHRRG-Cup hat van den Bosch gute Chancen auf den Titel. Seine Verfolger müssen in den verbleibenden 3 Rennen alles geben und sicher auch etwas Glück haben, um van den Bosch unter Druck zu setzen und schlussendlich noch überholen zu können.

Obwohl der Vorsprung von van den Bosch sehr komfortabel wirkt, werden die verbleibenden Saisonrennen der National Hotrods sicher sehr spannend. Ausruhen kann sich der Dauerbrenner der Klasse sicher nicht, denn die Verfolger lauern nur auf einen Fehler seinerseits. Sollte er seine herausragenden Leistungen auch in der 2. Jahreshälfte bestätigen können, wird er für die Konkurrenz sehr schwierig, noch an ihm vorbeizuziehen.

Am World-Cup-Wochenende, das am 19. und 20. August stattfindet, werden Punkte in der niederländischen Meisterschaft verteilt. Am 13. August werden die Hotrods-Piloten jedoch erst ein Gastspiel am JaBa Circuit in Posterholt geben – eine Rückkehr, die sich viele Fans sicher lange gewünscht haben. Punkte für eine der beiden Wertungen gibt es nicht.