Die Nederlandse Hotrod Rijders Gemeenschap (NHHRG) erwartet in der kommenden Saison eine Vielzahl an neuen Piloten am Start der Tourenwagenserie.

Gleich 8 neue Fahrer haben sich für den Einstieg in die Klasse entschieden. Damit steigt die Zahl der aktiven Fahrer auf 31 an. Einer der neuen Piloten ist Luc Nuyens aus Braatschaat in Belgien, der mit dem neu aufgebauten Ex-Willemsen-Fahrzeug an den Start gehen wird.

Rene Heijnen aus Venlo wird ebenfalls in der Rennserie sein Debüt geben. Zudem hat der Niederländer Ton Hendriks den Wagen von Ramon Ghielen übernommen, um im kommenden Jahr an der Spitze anzugreifen.

Mit Arno Gons aus Oude Pekela in den Niederlanden freut sich die Klasse über einen weiteren Debütanten. Der Einstieg des 17-jährigen Talent Jeffrey Roeffen beweist, dass auch die Jugend noch großes Interesse hat, in der Klasse an den Start zu gehen. Der Grubbenvorster  fährt für das Roeffen Racingteam.

Auch das Longhorn Racingteam rund um Erik Roeffen hat sich für das neue Jahr enorm verstärkt. Neben Teamchef Pieter van Logten, der im kommenden Jahr im Ex-Mündelein-BMW-Z4 an den Start gehen wird, wird auch der 17-jährige Herner Mario Daum in der Klasse sein Debüt feiern. Der ehemalige Ministox-Pilot setzt in der anstehenden Saison auf einen Opel Corsa und freut sich schon auf seinen 1. Einsatz.

Im Jahr 2017 will mit Hans Peter Schröder ein sehr erfahrener Hotrod-Pilot sein Comeback feiern. Der Aachener möchte sein Können unbedingt noch einmal unter Beweis stellen.

Der NHRRG-Vorsitzende Dieter Goldhausen ist mit dem Fahrerfeld im Jahr 2017 zufrieden: „Wir freuen uns über die Teilnehmerzahl. Es ist toll, dass die Beliebtheit der Klasse von Jahr zu Jahr ansteigt und der Zuwachs nicht abreißt.“

Für die kommende Saison gibt es jedoch auch 2 Abgänge zu vermelden. Boy van der Velde wird im kommenden Jahr nicht mehr das Fahrzeug seines Vaters, Laurens van der Velde, steuern. Uwe Mündelein aus Bochum hat zudem seinen Rückzug aus dem aktiven Motorsport verkündet. Er bleibt der NHRRG jedoch als das 1. Ehrenmitglied erhalten.

Im Jahr 2017 wird es erneut 2 Meisterschaften geben, die durch die NHRRG ausgetragen werden. Während für die niederländische Meisterschaft alle 17 Renntage zählen, fließen nur 9 Rennen in die Wertung des NHRRG-Cups ein.

Die Startaufstellung wird weiterhin auf Grundlage der durchschnittlich erzielten Punkte gebildet. In der kommenden Saison wird diese aber für jede Strecke separat berechnet, sodass auf jedem Oval eine andere Startreihenfolge existiert.