Vor dem letzten Renntag wurde bereits angekündigt, dass das kleine Oval des Raceway Venrays für die kommende Saison modifiziert wird. Zusammen mit den Fahrern der Stockcar F1 wurden die Änderungen beschlossen. Das Oval wird verkürzt, indem die Kurven zum Infield hin breiter gemacht werden. Somit erhält die innerste Linie einen deutlich geringeren Radius. Am letzten Renntag wurde die neue Streckenführung mit Absperrband angedeutet. Jetzt haben die Arbeiten am kleinen Oval begonnen.

Die Arbeiten an den Kurven haben begonnen! © Raceway Venray

Die Arbeiten an den Kurven haben begonnen! © Raceway Venray

Ziel ist es die relativ hohen Geschwindigkeiten auf dem kleinen Oval zu reduzieren. Auf ähnlichen Ovalen, zum Beispiel in Großbritannien, werden niedrigere Geschwindigkeiten gemessen. Aufgrund der höheren Geschwindigkeiten litt der Stockcar-Sport auf dem Raceway Venray, da Stöße ins Heck zwar vorhanden, aber nicht so häufig wie gewollt waren. Mit der verkürzten Bahn und den reduzierten Geschwindigkeiten soll die Häufigkeit von Stockcar-typischen Stößen vermehrt werden. Dies hat zur Folge, dass die Rennen mehr Action bieten werden.

Die Bahn wird in 2016 deutlich kürzer! © Raceway Venray

Die Bahn wird in 2016 deutlich kürzer! © Raceway Venray

Die Außenbegrenzungen der Strecke in den Kurven wandert dabei nicht mit nach innen. Somit werden sehr breite Kurven erwartet. Dies hat den Vorteil, dass Fahrzeuge, die in Richtung Mauer schießen, in ihrer Geschwindigkeit noch reduziert werden können und somit der Aufprall harmloser ist. Die Sicherheit der Fahrer soll somit gesteigert werden.

Die Arbeiten schreiten schnell voran! © Raceway Venray

Die Arbeiten schreiten schnell voran! © Raceway Venray

Für die National Hotrods, bei denen Kontakt nicht erlaubt ist, ändert sich ebenfalls vieles mit dem neuen Streckenlayout. Aufgrund der kleineren Geschwindigkeiten muss das Auto vor allem in den Kurven gut liegen. Die Karten werden völlig neu gemischt und die Rangordnung im Fahrerfeld könnte sich gänzlich ändern. Auch leistungsschwächere Fahrzeuge können bei diesem Layout eine größere Chance erhalten um den Sieg zu kämpfen. Ein wichtiger Faktor wird sein, ob eine äußere Linie fahrbar ist und somit Zweikämpfe Seite an Seite entstehen können.

Ich freue mich auf das neue Layout und die Rennen in 2016, denn dann heißt es wieder „Green flag, we are racing!“

Vielen Dank an Marcel Bol und dem Raceway Venray für die Fotos!