SimRacing

Sim-Racing-Weekly: Provisorischer Kalender der Late Model Tour vorgestellt

iRacing / André Wiegold

Sim-Racing-Weekly: Provisorischer Kalender der Late Model Tour 2020/21 vorgestellt

Leadlap.de Racing kündigt provisorischen Kalender für die Late Model Tour 2020/21 an – Fahrer des Teams starteten bei den 24h von Spa

Stefan Kresin und Maik Steinicke fuhren vergangenes Wochenende erneut ein virtuelles Langstreckenrennen. Nach Le Mans waren sie in den belgischen Ardennen beim GT3-Klassiker als Fahrer für Albrecht Motorsports tätig. Im Mercedes-AMG sitzend, beendeten beide in ihren jeweiligen Fahrzeugen das Rennen auf Platz zehn und Platz 22.

Late Model Tour: Leadlap.de und offiziell

Noch vor dem Ende der laufenden Late-Model-Saison im August 2020, plant Teamchef André Wiegold bereits für die neue Meisterschaft. So soll der Kalender 2020/21 im ersten Entwurf 14 Rennen enthalten, wobei zehn der „Regular Season“ (inklusive eines Streichergebnisses) und vier den Playoffs zuzuordnen sind. Der Auftakt soll auf dem Lanier Speedway, einem 0,375-Meilen-Oval, über die Bühne gehen. Das Finale ist am Five Flags Speedway angesetzt und wird die Saison damit beenden.

Das ist der provisorische Kalender:

  • 01. Lanier Speedway
  • 02. Thompson Speedway
  • 03. USA International Speedway
  • 04. South Boston Speedway
  • 05. Bristol Motor Speedway
  • 06. The Bullring
  • 07. Stafford Motor Speedway
  • 08. Southern National Motorsports Park
  • 09. North Wilkesboro Speedway
  • 10. New Smyrna Speedway

Playoffs (kein Streicher, alle zwei Wochen):

  • 11. Myrtle Beach Speedway
  • 12. Irwindale Speedway
  • 13. Iowa Speedway
  • 14. Five Flags Speedway

Im offiziellen Service sind Teamchef Wiegold und Teammanager Kresin echte Dauerbrenner. Beide gingen in der vergangenen Woche am Langley Speedway in der offiziellen iRacing Late Model Tour auf Punktejagd. Wiegold wurde in seinem Late-Model-Rennen Vierter, Kresin Sechster. Zusätzlich fuhren die Leadlap.de-Racing-Fahrer, Wiegold, Kresin, Maik Steinicke und Michael Großgarten ihr reguläres Programm in den Kategorien Class-A, -B und -C. Großgarten holte in diversen NASCAR-Klassen fünf Top-5-Ergebnisse.

24h Spa-Francorchamps

Mit der Startnummer 147 war Steinicke nach der Qualifikation von Startplatz 42 ins Rennen gegangen. Leadlap.de-Teamkollege Kresin nahm mit der Nummer 247 nicht am Qualifying teil. Der Start war zunächst chaotisch und das große Pech ließ nicht lange auf sich warten. Wenige Stunden im Rennen und Steinickes Fahrzeug wurde bei einem Einschlag im Bereich Blanchimont beschädigt.

Als wäre das nicht ärgerlich genug gewesen, musste das Team einen Disconnect in der Nacht hinnehmen, weshalb die Truppe wertvolle Sekunden und auch Runden verlor. Am Sonntag um 15:50 Uhr Ortszeit fuhr die 247 auf Platz 22 mit 19 Runden Rückstand ins Ziel.

Kresin war im gleichen Split unterwegs, hatte allerdings ein Quäntchen mehr Rennglück. So fiel er mit seinem Fahrerquintett während der 24 Stunden fünf Runden zurück, fuhr allerdings ein Top-10-Ergebnis ein, nachdem man knapp an den Plätzen acht und neun vorbei geschrammt war

Der Autor / Die Autoren

Alessandro Righi
Redakteur | + posts
Chefredakteur | Zur Webseite | + posts