Das Auto von Alon Day wurde nach einer gründlichen Inspektion nach dem NASCAR GP von Italien für illegal erklärt – Der Israeli wurde deshalb für das Sonntagsrennen in Italien disqualifiziert

Harte Entscheidung gegen den aktuellen Champion der NASCAR-Euroserie: Alon Day wurde nachträglich für das Rennen am Sonntag am Autodromo di Franciacorta disqualifiziert. Sowohl der Fahrer als auch das Team verlieren alle gesammelten Punkte. Lucas Lasserre erbt damit den Rennsieg – es ist der erste Sieg für das deutsche Team Mishumotors. Marc Goossens und Loris Hezemans komplettieren das Podium. In der Meisterschaft rutscht Day auf Rang fünf ab und neuer Tabellenführer ist der Franzose Frederic Gabillon.

Gründe für die Disqualifikation sind ein Stabilisator und weitere Radaufhängungsteile, die nicht den Regeln entsprachen. Die verlorenen 40 Punkte für das Sonntagsrennen werfen Day auf seiner Mission Titelverteidigung weit zurück: Gabillon hat die Tabellenführung vor Anthony Kumpen übernommen. Hinter dem Spitzenduo lauern Lasserre und ELITE-2-Champion Thomas Ferrando. Erst dann folgt Titelverteidiger Day. Ihm fehlen jetzt 22 Punkte auf die Spitze.

Der neue Rennsieger am Sonntag: #33 Lucas Lasserre, Mishumotors

© EuroNASCAR / Stephane Azemard