Am 8. April startete die Stockcar-F1-Klasse am Speedway Emmen. In insgesamt 4 Läufen kämpften über 20 Piloten um wichtige Punkte in der Meisterschaft.

Im 1. Lauf setzte sich Sierd de Vries gegen die Konkurrenz durch. Der Niederländer kam 1,274 Sekunden vor Jan Kuin mit der Startnummer 699 ins Ziel. Gleich dahinter komplettierte Tom Maris die Top 3.

Das 2. Rennen gewann Maris, der de Vries deutlich hinter sich hielt. Dem Sieger aus Lauf 1 fehlten ganze 3,443 Sekunden auf die Spitze. Den letzten Podiumsplatz ergatterte sich Koen Maris mit der Startnummer 61.

Jelle Tesselaar bezwang im 3. Vorlauf des Tages die Konkurrenz und siegte mit einem Vorsprung von über 6 Sekunden auf Stockcar-Star Danny van Wamelen. Auf Rang 3 landete erneut Tom Maris.

Im Finale schlug die Stunde von Willem Zwerver, der sich gegen Kuin durchsetzte und mit einem Vorsprung von 1,186 Sekunden gewann. Für Tom Maris reichte es erneut nur für Platz 3.

Die nächsten Rennen auf dem Dirttrack im niederländischen Emmen, der unweit der deutschen Stadt Meppen liegt, finden am 27. und 28. Mai statt. Dann geht es für die Fahrer um den Titel „World of Shale“.