Beim Autospeedway-Event am vergangenen Wochenende am Midland Circuit in Leystad setzten sich Wesley Schaap und Geert-Jan Keijzer in der Stockcar-F1-Klasse gegen die Konkurrenz durch.

Im 1. Rennen war es Meister Keijzer, der das Rennen gewann. Schaap kam mit rund 2,2 Sekunden Rückstand auf Platz 2 ins Ziel. Die Top 3 komplettierte Gary Grattan mit der Startnummer 917.

Routinier Ron Kroonder war im 2. Lauf des Tages siegreich. Der Niederländer setzte sich knapp gegen Kevin Vermeulen durch, dem 0,881 Sekunden auf die Spitze fehlten. Keijzer sicherte sich hinter dem Spitzenduo Rang 3.

Im 3. Rennen drehte Vermeulen richtig auf und gewann das Rennen. Ganze 2,209 Sekunden Vorsprung hatte der Niederländer auf den aktuellen Champion Keijzer mit der Startnummer 6. Kroonder kam knapp vor Schaap auf Rang 3 ins Ziel.

Im Finale schlug die Stunde von Schaap. Der erfahrene Pilot setzte sich schnell an die Spitze und kam rund 2 Sekunden vor Johan Catsburg über die Ziellinie. Kroonder komplettierte hinter den beiden Spitzenfahrern die Top 3. Keijzer landete auf Position 4.

Die Tageswertung zeigte wieder ein wichtiges Detail: Konstanz zahlt sich im Autospeedway aus! Schaap und Keijzer sammelten insgesamt 63 Punkte. Die Top 3 komplettierte Kroonder, der insgesamt 60 Zähler auf sein Konto gut schrieb. Auch Vermeulen holte insgesamt 60 Punkte. Er wurde auf Platz 4 gewertet.