Am Raceway Venray fanden am Ostermontag die 1. Rennen der Stockcar F1 statt. In insgesamt 4 Läufen siegte Frank Wouters 3 Mal.

Am 1. Lauf nahmen 17 Boliden teil. Frank Wouters und Ivan Renneberg verursachten einen Unfall, weshalb das Safety-Car auf die Strecke musste. Ron Kroonder gewann schließlich das Rennen, gefolgt von Chris Weyenberg. Roy Maessen und Geert-Jan Keijzer fuhren auf Platz 3 und 4 über die Ziellinie, obwohl sie vom Ende des Fahrerfeldes in das Rennen gestartet waren.

Ebenfalls 17 Fahrer saßen im 2. Rennen hinterm Steuer. Wouters gewann diesen Lauf ohne jegliche Probleme. Direkt hinter ihm kamen Peter Falding, Kroonder und Eddy Peeters ins Ziel.

Auch den 3., 4. und finalen Lauf entschied Wouters für sich. Im 3. Rennen ließ er seine Konkurrenten früh hinter sich und sah vor Maessen, Keijzer und Weyenberg die karierte Flagge. Das F1-Finale gewann Wouters vor Maessen, Kroonder und Johan Catsburg.

In der Tageswertung stand jedoch Maessen mit 58 Punkte an der Spitze. Wouters sammelte insgesamt 55 Zähler und landete auf Rang 2. Keijzer komplettierte mit 54 Punkten die Top 3.

Am 29. und 30. April gehen die Stockcar-F1-Piloten in Venray erneut an den Start. Vor allem kommen die Stockcar-Fans dabei auf ihre Kosten, denn das Wochenende findet unter dem Motto „Stockcars only!“ statt.