In der kommenden Saison wird Mario Daum erstmals in der Hotrod-Klasse antreten. Erst vor wenigen Tagen hat der junge Deutsche sein neues Fahrzeug auf den Racing Days in Maastricht vorgestellt.

Fahren wird der 17-Jährige einen Opel Corsa, der früher einmal von Klaus Killianski eingesetzt wurde. Natürlich erstrahlt das Gefährt in den typischen Farben des Longhorn Racingteams.

„Ich werde sicher in Venray und Lelystad starten“, sagte Daum gegenüber leadlap.de. „Hoffentlich ergibt sich die Gelegenheit, auch in Ter apel zu fahren.“

„Ich möchte mich bei Saskia, Willi, Erik und Pieter bedanken, die mir das Ganze möglich machen. Mein größter Dank geht an das Longhorn Racingteam. Zudem sind Jogi und meine Mutter immer eine große Stütze für mich.“

Auf die Frage, welche Ziele sich der junge Pilot aus Herne gesetzt hat, antwortete er: „Ich habe größere und kleine Ziele. Ich bin jung und möchte gewinnen. Das ist klar. Natürlich möchte ich auch einmal Erik ärgern.“

„An den ersten 4 Renntagen werde ich jedoch von ganz hinten starten und erst einmal schauen, was Sache ist. Ziel ist es, soweit wie möglich nach vorne zu fahren und den einen oder anderen Pokal mit nach Hause zu nehmen.“

„Ich freue mich schon auf die kommende Saison. Für mich ist ein Traum wahr geworden, zusammen mit Erik und Pieter bei den National Hotrods anzutreten.“