Im Jahr 2014 kündigte NNO Ter Apel eine neue Klasse im Programm an: Die 2l Hotrods. Diese kleinen Tourenwagen sind ein echter Hingucker und in Großbritannien sehr beliebt. Besonders ist, dass diese Klasse nach dem englischen Reglement fährt. Das heißt, die Wagen sind Rechtslenker und fahren im Uhrzeigersinn auf den Ovalen. Im Jahr 2015 treten die 2l Hotrods auf dem Ter Apel Raceway und dem Raceway Venray an. Zum Saison-Highlight lädt der Ter Apel Raceway ein. Auf dem kleinen Oval der Strecke im Norden der Niederlande, findet das Dutch Open statt. Zu diesem besonderen Rennen kommen auch einige Fahrer von der Insel auf das Festland und kämpfen um den Sieg.

Close-Racing clockwise! © André Wiegold

Close-Racing clockwise! © André Wiegold

Es gibt einige Interessante Dinge, die diese Rennserie charakterisieren. Die 2l Hotrods bieten sehenswerten Tourenwagen-Sport zu einem vergleichsweise günstigem Preis. Die Rohrrahmen-Boliden werden von einem 2l Ford Pinto oder Zetec Motor angetrieben und leisten ca. 140-160 PS. Ein Wagen soll, laut offizieller Website (UK), 15000 Pfund kosten. Natürlich gib es viele gebrauchte Hotrods, die deutlich günstiger sind und trotzdem ihren Dienst verrichten. Für Grip sorgen Reifen aus dem Hause Hoosier. Die vermeintlich besten Fahrer starten, wie beim Autospeedway üblich, von hinten und haben das ganze Feld vor sich.

Non-Contact Breiten-Motorsport! © André Wiegold

Non-Contact Breiten-Motorsport! © André Wiegold

Die Rennen sind von engen Zweikämpfen und fairen Manövern geprägt. Wie bei dem großen Bruder, den National Hotrods, ist Kontakt nicht erlaubt, jedoch gilt im Oval immer der Leitspruch “Rubbing is Racing”. Lackaustausch und “Bump and Runs” sind deshalb nicht selten. Auf dem Festland scheint sich diese Rennklasse zu etablieren und wird hoffentlich in Zukunft weiter wachsen. Sie erweitert das Programm des Autospeedways ungemein und bietet vielen Fahrern eine tolle Alternative sich im Motorsport zu positionieren. Ich hoffe, dass es viele Jahre heißt: “Green Flag, we are racing!”

Offizielle Seite 2l Hotrods Niederlande

Erfahrung pur bei den 2l Hotrods mit Helmut Laumen © André Wiegold

Erfahrung pur bei den 2l Hotrods mit Helmut Laumen © André Wiegold