Die durch die NNO auf dem Kontinent etablierten 2l Hotrods gibt es nun seit 5 Jahren auf dem Festland. Seitdem wächst die Klasse immer weiter und weiter. Am kommenden Wochenende, dem 2. und 3. September, lädt der Circuit de Polderputten zum Saisonhighlight der Rennserie ein. 

Es ist bereits die 4. Auflage des populären Dutch Open, das an diesem Wochenende ausgetragen wird. In den vergangenen 3 Jahren lag das Rennen immer fest in den Händen der britischen Mitstreiter. Chris Chrane holte den Titel in den Jahren 2015 und 2016 gleich 2 Mal.

Daher sind die Fahrer aus Deutschland und den Niederlanden in diesem Jahr besonders motiviert, die Trophäe endlich auf dem Kontinent zu halten.

Eine noch größere Herausforderung wird die Europameisterschaft der 2l Hotrods, die erstmals auf dem Festland ausgetragen wird. Für die beiden Hauptrennen haben sich insgesamt 34 Piloten aus Großbritannien, Deutschland und den Niederlanden angemeldet.

Tom Weyers © leadlap.de

Ein weiteres Highlight des Wochenendes sind die Ninja Karts, die in Großbritannien zuhause sind. In dieser Klasse starten die Stars der Zukunft in umgebauten Karts, die an den Stil der Stockcar F1 und F2 erinnern. Um in dieser Klasse starten zu dürfen, muss man gerade einmal 6 Jahre alt sein. Über 15 dieser Ninja Karts werden in Ter Apel erwartet.

Ein Blick auf die Wettervorhersage bringt zurzeit noch nichts. Aktuell sind sehr wechselhafte Bedingungen vorhergesagt. Wir hoffen natürlich auf schöne und vor allem faire Rennen nach britischem Vorbild.

Wer am 2. und 3. September noch Platz im Kalender hat, sollte sich die Rennen auf dem Oval in Ter Apel nicht entgehen lassen. Immerhin sind es für die 2l Hotrods auf dem Kontinent die Rennen des Jahres!