Europäischer Ovalrennsport, LMV8 Oval Series

LMV8-Auftakt in Venray: Jos Kuypers holt den Tagessieg

Volkan Avci

Der ehemalige LMV8-Champion Jos Kuypers holte beim Saisonauftakt am Raceway Venray den Tagessieg – Der Niederländer landete gleich dreimal auf dem Podium und holte einen Sieg

Die Saison 2019 der LMV8 Oval Series am Raceway Venray wurde am 24. März eröffnet. In drei spannenden Rennen gingen insgesamt 16 Fahrer auf Punktejagd. Jos Kuypers sicherte sich mit einer starken Leistung den Tagessieg und setzte sich damit an die Spitze der Gesamtwertung. Der Niederländer kam auf den Plätzen drei, zwei und eins ins Ziel. Dennis Jay Sargent Jr. und Gil Linster komplettierten die Top 3.

Im ersten Rennen des Tages setzte sich Ralph Verberkt in seinem neuen LFR-Boliden durch, der frisch aus den USA importiert wurde. Der Niederländer bezwang Champion Barry Maessen und Kuypers, die das Podium im ersten Lauf der neuen LMV8-Saison komplettierten. Jeroen van Eerd und Sargent Jr. rundeten die Top 5 ab. Dahinter landete Philipp Bachor, der trotz eines kleinen Mauerkontakts das Rennen auf Rang sechs beendete.

Bildergalerie auf Flickr: Der erste Renntag am Raceway Venray

Im zweiten Lauf war der aktuelle LMV8-Meister Maessen nicht zu schlagen. Mit einem Vorsprung von rund drei Zehnteln kam er vor Kuypers in der Startnummer 3 ins Ziel. Dahinter wurde Sargent Jr. in seinem neuen Camaro gewertet. Verberkt, der eigentlich auf Platz drei ins Ziel gekommen war, wurde wegen einer gebrochenen Feder disqualifiziert, wie er auf Facebook berichtet.

Bachor crashte in diesem Lauf in Kurve drei: Das Geburtstagskind setzte zu einem Überholmanöver gegen Jeroen Hermans an, der ebenfalls auf die untere Linie zog. Bachor konnte nicht mehr bremsen und krachte in das Heck des Niederländers. Beide Fahrzeuge wurden beim Einschlag in die Mauer stark beschädigt.

Das Team schaffte es jedoch, das Auto für den dritten Lauf wieder startklar zu machen. Mit einer neuen Front beendete Bachor den dritten Lauf des Tages auf einem soliden fünften Platz. Kuypers war es, der sich an der Spitze durchsetzte und damit seine starke Leistung mit einem Sieg vergoldete. Auf Platz zwei landete sein Teamkollege van Eerd, der sich vor Sargent Jr. hielt. Maessen schied aufgrund eines Crashs aus und sammelte keine Punkte.

Kuypers führt die Meisterschaft nach dem ersten Renntag mit 234 Punkten an. Dahinter liegt Sargent Jr. mit 201 Zählern. Gegenüber ‘leadlap.de’ sagt der Amerikaner, dass er mit dem Resultat sehr zufrieden sei. Den dritten Platz sicherte sich Linster, der im Jahr 2019 für Hendriks Motorsport am Raceway Venray startet. Der Luxemburger holte bei seinem ersten Start für das niederländische Team zwei Top-5-Ergebnisse. Bester ASCAR-Fahrer war Darragh Adriaenssen, der in der Tageswertung auf Platz fünf landete.

Kommentare sind geschlossen

Theme von Anders Norén