In Europa wird im Jahr 2017 eine neue Serie zu sehen sein: Die Transam Euro Racing Series. Die Serie, in der US-amerikanische Boliden eingesetzt werden, möchte sich vor allem als kostengünstige Klasse in Europa etablieren.

Die Muscle Cars, die in der Serie zum Einsatz kommen, nutzen eins vom Automobil-Weltverband (FIA) genehmigtes Chassis. Der Reifenlieferant der neuen Serie ist Hoosier. Die 1.150 Kilogramm schweren Fahrzeuge werden von einem Chevrolet-V8-LS3-Motor angetrieben, der rund 525 Pferdestärken leistet. Zudem gibt es 3 verschiedene Silhouetten, mit denen die Piloten an den Start gehen können: Ford Mustang, Chevrolet Camaro und Dodge Challanger. Elektrische Fahrhilfen wird es in dieser Klasse nicht geben. So sollen ein spannender Wettbewerb sichergestellt und die Kosten für die Fahrzeuge niedrig gehalten werden.

© Transam Euro Racing

Wie in der NASCAR Euro Series sitzen 2 Fahrer pro Fahrzeug hinter dem Steuer. An einem Rennwochenende werden 2 Trainingssitzungen mit einer Länge von je 1 Stunde abgehalten. Anschließend gibt es 2 Qualifyingsessions, die 30 Minuten dauern. Während einer Veranstaltung sehen die Zuschauer 3 Rennen. Nach 2 Läufen über 30 Minuten findet zudem ein Langstreckenrennen über 1 Stunde statt.

Im Jahr 2017 gibt es viele verschiedene Wertungen, in denen die Teilnehmer um den Sieg kämpfen werden. Neben dem gewöhnlichen Meister werden auch die beste Politen in folgenden Wertungen geehrt: Frauen, Fahrer unter 21 Jahren, Piloten über 55 Jahren. Zudem werden auch die beste Crew und das beste Team ausgezeichnet.

Der provisorische Kalender 2017:

  • April 2017 – Barcelona, Spanien
  • Mai 2017 – Red Bull Ring, Österreich
  • Juni 2017 – wird noch verkündet
  • Juli 2017 – Slovakiaring – Slowakei
  • August 2017 – Hungaroring, Ungarn
  • September 2017 – Le Mans, Frankreich
  • Oktober 2017 – Jarama, Spanien

Für Deutschland und Österreich gibt es exklusive Ansprechpartner:

Deutschland: Ebert Sportscars email: germany(at)transameuroracing.com
Österreich: CTNET USDM email: austria(at)transameuroracing.com