Autospeedway

2l Saloon Stockcars in Venray: Jeremy van de Kraats obenauf

MSL-Fotografie / Marcus Liebsch

Am vergangenen Sonntag starteten die 2l Saloon Stockcars auf dem Raceway Venray – Vor den zahlreichen Zuschauern auf den Tribünen setzte sich Jeremy van de Kraats gegen die starke Konkurrenz durch

Erstmals im Jahr 2021 pilgerten wieder Motorsport-Fans zum Raceway Venray und sie wurden nicht enttäuscht. Insgesamt 22 Piloten starteten in den vier Läufen der 2l Saloon Stockcars, die auf dem Autospeedway-Oval in den Niederlanden viel Action boten. Jeremy van de Kraats sammelte die meisten Punkte und sicherte sich so den Tagessieg.

Das erste Rennen lief für den Niederländer aus Nijmegen ganz nach Plan: In seinem Fahrzeug mit der Startnummer 16 setzte sich van de Kraats an der Spitze fest, um letztlich 0,731 Sekunden vor Patrick Rutters ins Ziel zu fahren. Im zweiten Lauf musste sich der Niederländer gegen Sven Slebioda geschlagen geben, doch der zweite Platz brachte ihm viele Punkte ein.

Credits: MSL-Fotografie / Marcus Liebsch

Nick Antwerpen erbte nach einer Strafe gegen Slebioda im dritten Lauf den Sieg, während sich van de Kraats auf Platz zwei quetschte. Im Finale reichte van de Kraats ein weiterer zweiter Platz hinter Rennsieger Robin van Brenk aus, um sich auf Rang eins der Tageswertung zu setzen. Er sammelte insgesamt 46 Punkte – sechs Zähler mehr als Rutters auf Platz zwei.

Rutters gewann zwar kein einziges Rennen, überzeugte aber mit den Plätzen zwei, drei und zweimal vier mit seiner Konstanz. Das Tagespodium komplettierte van Brenk auf Platz drei, gefolgt von Bas Haagen und Antwerpen auf Platz fünf.

In der nationalen Meisterschaft führt van de Kraats nach drei Rennen mit 86 Punkten vor Rutters (73 Punkte) und Antwerpen (72 Punkte). Bisher wurden zwei Rennen in Venray und ein Lauf in Posterholt ausgetragen. Der nächste Meisterschaftslauf findet am 11. Juli auf dem Circuit de Polderputten in Ter Apel statt.

Der Autor / Die Autoren

Chefredakteur | Zur Webseite | + posts