Autospeedway

“Die Winterpause ist recht langweilig”: Jeffrey Roeffen will Rennen fahren

Michael Großgarten

Jeffrey Roeffen kann es kaum noch abwarten, wieder in der National Hotrods zu starten – Der Niederländer hat den Motor zur Optimierung an seinen Partner gegeben

Aktuell steht der BMW Z4 von Jeffrey Roeffen, den er auf den Autospeedway-Ovalen in den Niederlanden fährt, in der Ecke. Das Team kann aktuell nicht viel am Fahrzeug machen, da der Motor beim Motorenbauer des Rennstalls liegt. Doch sobald der Antriebsstrang wieder da ist, wird Roeffen mit den Optimierungen für die Saison 2021 beginnen. Der Niederländer kann es kaum noch abwarten, wieder an Rennen teilzunehmen.

“Die Winterpause ist recht langweilig”, sagt Roeffen gegenüber ‘Leadlap.de’. “Mein kleiner Bruder hat vergangenen Sommer angefangen, MX-Racing zu betreiben, weshalb wir jetzt eine Menge mit ihm trainieren. Vergangenen Sommer haben wir außerdem das Auto auseinander genommen und der Motor wurde zu unserem Motorenbauer SRD Racing Engines geschickt, um ihn zu reparieren und zu verbessern.”

Vorbereitung starten, wenn der Motor zurück ist

Sobald der Motor wieder zurück ist, beginnen die weiteren Vorbereitungen auf die Saison 2021, die “hoffentlich stattfinden kann”. Roeffen hat sich in der National Hotrods zu einem der stärksten Fahrer im Feld entwickelt, weshalb er sich für die kommende Meisterschaft hohe Ziele steckt.

Credits: Michael Großgarten

“Es geht darum, jede einzelne Runde zu genießen und das Auto sowie mich selbst zu verbessern”, sagt Roeffen. “Wir wollen eine gute Chance haben, den Supercup auf dem Raceway Venray zu gewinnen. Das wird nicht einfach, aber mit Autoxross und SRD hinter uns, sollten wir eine gute Chance haben, vorne mit dabei zu sein.”

Roeffen sucht sich Rennen aus

Doch bevor es auf die Strecke geht, muss sich Roeffen erst einmal einen Plan machen, an welchen der zahlreichen Rennen er überhaupt teilnehmen wird. Die Rennstrecken Venray, Ter Apel und Lelystad lassen sich wegen der anhaltenden Pandemie mit der Verkündung der 2021-Kalender Zeit. Posterholt hat hingegen einen provisorischen Terminplan für die kommende Saison bekannt gegeben.

Roeffen, der außerdem als Crew-Chief für Hendriks Motorsport in der NASCAR Whelen Euro Series zum Einsatz kommt, verrät: “Wir wollen sicher alle Rennen in Venray bestreiten und am Golden Helmet in Lelystad teilnehmen. Wegen der Situation rund um COVID-19 ist es aber alles noch nicht sicher. Ich hoffe einfach, dass alle gesund bleiben und wir schnell wieder auf die Rennstrecke können.”

Der Autor / Die Autoren

Chefredakteur | Zur Webseite | + posts