NASCAR Whelen Euro Series

Tziortzis und Academy Motorsport: Eine Macht, mit der zu rechnen ist

Stephane Azemard / NASCAR Whelen Euro Series

Vladimiros Tziortzis will in der Saison 2021 ein Titelanwärter in der NASCAR Whelen Euro Series (NWES) sein – Er startet für das neue Team Academy Motorsport

Der junge Zypriot Vladimiros Tziortzis wird auch in der kommenden Saison den Ford Mustang mit der Startnummer 1 in der EuroNASCAR 2 übernehmen. Sein Team, Alex Caffi Motorsports, wird dabei von einer neu gegründeten Partnerschaft mit Federico Monti profitieren, seines Zeichens Zweitplatzierter der NWES-Club-Challenge 2020. Im Jahr 2021 wird die italienische Mannschaft nun als Academy Motorsport antreten. Das gemeinsam erklärte Ziel ist der Gewinn der EuroNASCAR-2-Meisterschaft.

Der 23-Jährige beeindruckte in seiner Rookie-Saison 2020 mit hoher Konstanz. Als Vierter der Gesamtwertung holte der gebürtige Nikosianer vier Top-5- und acht Top-10-Platzierungen bei zehn Starts. Ein bemerkenswertes Ergebnis für Tziortzis, der zuvor in der Formel 3 und Formel 4 fuhr. Seiner Aussage nach musste er seinen Fahrstil beim Wechsel von den Einsitzern in die V8-Boliden der NWES enorm anpassen. Er verliebte sich jedoch sofort in das Gefühl des „puren Racings“.

„Das Ziel als Fahrer und das Ziel des Teams ist eindeutig“

Foto: Sofric Studio / NASCAR Whelen Euro Series

Die zweite Saison des ersten aus Zypern stammenden EuroNASCAR-Rennfahrers verspricht nun weitere Erfolge: „Ein großes Dankeschön an das Team FJ, Alex Caffi Motorsports und Academy Motorsport, die mir die Möglichkeit gegeben haben, unsere Zusammenarbeit für 2021 zu verlängern“, berichtet Tziortzis gegenüber ‚EuroNASCAR.com‚. „Ich freue mich sehr darauf, wieder mit dem V8 Ford Mustang auf der Strecke zu sein. Das Ziel für dieses Jahr als Fahrer und das Ziel des Teams ist eindeutig: der Titel in der EuroNASCAR-2 und – warum nicht auch – in derEuroNASCAR-PRO!“

Teameigentümer und ehemaliger Formel-1-Pilot Alex Caffi ist glüclich mit den Qualitäten seines Fahrers auf und abseits der Strecke: „Wir sind sehr glücklich über Vladimiros‘ Rückkehr. Er hat bewiesen, dass er nicht nur ein starker Fahrer ist, sondern auch ein sehr feiner junger Mann. Er hat wichtige persönliche Qualitäten und als Fahrer hat er das Zeug dazu, in der EuroNASCAR erfolgreich zu sein.“

Bislang wurde noch nicht bestätigt, wer als Teamkollege von Tziortzis den #1 Mustang in der PRO-Meisterschaft fahren wird. Die neue NWES-Saison wird am 17. und 18. April auf dem Circuit Ricardo Tormo (Spanien) beginnen.

Der Autor / Die Autoren

Redakteur | + posts