Klarer Start-Ziel-Sieg für Wim Peeters im Worldcup der Stockcar F2 in Venray

Klarer Start-Ziel-Sieg für Wim Peeters im Worldcup der Stockcar F2 in Venray
Credits: Michael Großgarten / Leadlap.de

Wim Peeters darf ab sofort die goldenen Streifen auf dem Dachspoiler seines Stockcar-F2-Boliden tragen – Der Niederländer gewann am Samstag auf dem Raceway Venray den Worldcup 2022

Die Worldcups der Stockcar F1 und Stockcar F2 sind das Saisonhighlight auf dem Raceway Venray in den Niederlanden. Am 20. und 21. August kamen nicht nur tausende Fans auf das Oval, sondern auch die britische Elite an Stockcar-Fahrern machte sich erstmals seit 2019 wieder auf dem Weg auf das Festland, um auf dem 400 Meter langen Autospeedway-Oval um die großen Pokale zu kämpfen. Jedoch siegte in der Stockcar F2 ein Lokalmatador.

Wim Peeters, der in seiner Karriere bereits Stockcar-F2-Weltmeister in Großbritannien wurde, sicherte sich über die Punkte die Poleposition für den Worldcup-Lauf am Samstag und überzeugte von Startplatz eins mit einer starken Leistung. Der Niederländer mit der Startnummer 124 gab nicht ein einziges Mal die Führung ab und sicherte sich so einen beeindruckenden Start-Ziel-Sieg.

Credits: Michael Großgarten / Leadlap.de

Dahinter reihten sich zwei Briten ein, die zwar eng an Peeters dran blieben, aber nie die Chance hatten, den niederländischen Meister zu attackieren. Sehr überraschend war auch, dass in der Vollkontakt-Klasse keine einzige Safety-Car-Phase nötig war. Peeters kam vor Harley Burns und Stockcar-F2-Weltmeister Chris Burgoyne ins Ziel. “Es war ein großartiges Rennen”, sagt Peeters nach dem Rennen gegenüber ‘Leadlap.de’. “Wir haben es geschafft!”

Jedoch ging es beim Double-Header auf dem Raceway Venray nicht nur um den Worldcup, sondern auch um Punkte für die Gesamtwertung. Am Samstag fuhr Donny Hoedt mit 28 Punkten an die Spitze der Tageswertung, gefolgt von Burns und Piet Huussen. Hoedt sammelte am Sonntag 35 Punkte und verwies damit Chris Hendriks auf Platz zwei und Chris Weyenberg auf Rang drei.

Peeters darf sich nun auf seinen silbernen Dachspoiler, der für seinen Sieg in der niederländischen Meisterschaft steht, zwei goldene Streifen anbringen, die bis zum August 2023 prominent zeigen werden, dass er den Worldcup 2022 gewonnen hat. Für den Niederländer ist das ein weiterer großer Erfolg in seiner beeindruckenden Stockcar-F2-Karriere. Verrückt: Peeters startete zudem in der Stockcar F1 und hatte damit mit einer echten Doppelbelastung zu kämpfen.

Der Autor / Die Autoren

Chefredakteur | Zur Webseite | + posts

André Wiegold