Das Team Raceway Venray wird bei seinem Debüt auf der Heimstrecke zwei Fahrzeuge einsetzen. Bekanntlich werden in der Startnummer #14 Barry Maessen (Elite 1) und Marko Stipp (Elite 2) platz nehmen. Im zweiten Fahrzeug mit der #21 sitzen Colin White und Maik Barten.

Der Brite Colin White wird in der Elite-1-Wertung an den Start gehen. Er greift dabei auf viele Jahre Oval-Erfahrung zurück. Neben seinem Engagement in den UK-National-Hotrods ist er fester Bestandteil der LMV8 Oval Series und kennt daher die Strecke des Raceway Venrays sehr gut.

© André Wiegold

Maik Barten (LMV8) © André Wiegold

Mit Maik Barten wird ein junges Niederländisches Talent in der Elite-2-Wertung antreten. Er fährt ebenfalls bereits seit über zwei Jahren in der LMV8 Oval Series auf dem Raceway Venray und wird daher einen großen Vorteil gegenüber den Debütanten auf der halben Meile haben.

Das Team Raceway Venray hat damit ein schlagkräftiges Team aus Fahrern zusammengestellt, das sicher um die vorderen Plätze mitfahren möchte. Wie sehr die Erfahrung auf dem Ovalkurs helfen werden, sehen wir am 15. und 16. Mai. Die Fahrer, die in der NASCAR Euro Serie antreten und in der LMV8 Oval Series fahren, werden voraussichtlich in beiden Rennklassen an den Start gehen.