Am 3. September findet am Speedway Warneton das Budweiser 200 der European Late Model Serie (ELMS) statt. Gleich 2 LMV8-Piloten aus Venray haben sich entschieden, auf dem belgischen Oval an den Rennen teilzunehmen.

Einer der Piloten ist Barry Maessen, der den Hendricks-Late-Model mit der Startnummer 6 fahren wird. Der Niederländer ist in der LMV8-Ovalserie am Raceway Venray zurzeit das Maß aller Dinge: Er knackte in der aktuellen Saison den Rundenrekord auf dem Halbmeilen-Oval und wird auch in Warneton sicher um den Sieg kämpfen.

Auch der 2. Hendricks-Pilot gehört zu den schnellsten Late-Model-Fahrern, die zurzeit in Europa fahren: Dennis Jay Sargent Jr. wird in seinem Chevrolet mit der Startnummer 38 nach Warneton reisen, um am Budweiser 200 teilzunehmen. Aufgrund seiner großen Rennerfahrung, die der US-Amerikaner in den Staaten gesammelt hat, wird auch er sicher an der Spitze angreifen wollen.

Barry Maessen in Venray 2017 © leadlap.de

In der ELMS-Meisterschaft in Warneton, der CAMSO V8, steht Marcel Berndt mit 197 Punkten an der Spitze. Seine Topverfolger Arnout Kok und Jean Vasseur sind ebenfalls Kandidaten für den Sieg bei dem 50 Runden langen Rennen auf dem Shorttrack unweit der belgisch-französischen Grenze.

Ein Austausch zwischen der LMV8-Ovalserie und der ELMS, die auch Rennen in Lelystad austrägt, ist sehr zu begrüßen, um die Fahrerfelder voll zu bekommen und spannende Rennen zu bieten. Mit Maessen und Sargent Jr. bekommt die ELMS gleich 2 hochkarätige Gaststarter.