Joep Hendriks wird am kommenden Sonntag auf dem Raceway Venray selbst hinter dem Lenkrad eines LMV8-Bolidens sitzen. Hendriks ist Teamchef von zwei Fahrzeugen und hat mehrere Autos im Feld aufgebaut. 

Hendriks wird das Steuer der #24 von Bart Bel übernehmen. Der Rookie muss wegen einer Verletzung am Bein beim wichtigsten Rennen der LMV8 Oval Series aussetzen. Lange versuchte das Team Hendriks einen Ersatz für den verletzten Bel zu finden, hat sich letztendlich dazu entschieden, einen eigenen Fahrer zu stellen.

Hendriks greift auf einige Jahre Erfahrung im Motorsport zurück. Der Niederländer fuhr bereits auf den kleinen Oval in den Stockcar-Klassen und trat bereits bei Rennen der BRL V6 und LMV8 Serie auf der halben Meile des Raceway Venrays an.

Der Teamchef kommentierte seinen Einsatz: „Ich habe kein besonderes Ziel bei diesem Rennen. Ich möchte das Beste daraus machen und mich aus Nickligkeiten heraushalten. Ich wollte das Fahrzeug unbedingt auf der Strecke sehen und es soll schnell sein. Es ist eine Art Testfahrt für mich und das Team.“

„Ich werde beim Eurocup-Lauf von ganz hinten starten, weil ich keinerlei Punkte auf dem Konto habe. Natürlich möchte ich im Rennen voran kommen und einige andere Fahrer überholen, aber ich bin schlau genug zu wissen, dass ich das Rennen von ganz hinten nicht gewinnen kann.“

„Im Jahr 2014 startete ich in einem von Patrick den Biggelaar gemieteten Fahrzeug beim Eurocup-Rennen. Auch damals ging ich vom letzten Startplatz aus in das Rennen. Damals habe ich es geschafft, auf die fünfte Position zu fahren. Ich freue mich sehr, wenn ich es dieses mal ein ansatzweise ähnliches Ergebnis einfahren werde.“