Solaris Motorsport wird im britischen Brands Hatch erstmals mit dem neuen Camaro-Body-Kit an den Start gehen

In Brands Hatch wird die Startnummer 12 von Solaris Motorsport mit dem neuen Chevrolet-Camaro-Body-Kit aufwarten. Das Team hat die neue Heck- und Frontschürze bereits montiert. In Laufe der EuroNASCAR-Saison 2018 sollen alle Chevrolet-Boliden mit dem neuen Look ausgestattet werden. In Italien feierte Braxx Racing mit Marc Goossens am Steuer das Debüt des neuen Camaros.

Francesco Sini, der in Brands Hatch wieder in der ELITE-1-Division um Punkte kämpfen wird, zeigt sich vom  neuen Look seines Arbeitsgerätes begeistert: „Die Prinzessin ist zurück und sie ist wunderschön! Ich kann es gar nicht mehr abwarten, in Brands Hatch zu starten. Für mich ist die Strecke neu und mit dem neuen Body Kit wirkt es wie ein Neuanfang für uns.“ In Franciacorta hat Sini gezeigt, dass er in der NASCAR-Euroserie schnell sein kann, auch wenn die Resultate noch gefehlt haben. In Brands Hatch hofft der Italiener, an die gute Pace anknüpfen zu können.

„Ich glaube daran, dass wir in Großbritannien wachsen und uns weiterentwickeln können“, so der Rennfahrer. „Wir hoffen natürlich, bessere Ergebnisse zu erzielen. Bisher fehlte uns aber auch immer wieder das Glück.“ Teamchef Roberto Sini freut sich ebenfalls auf das Debüt des Camaros in seinem Team. Er sagt: „Der Camaro und Solaris Motorsport hatten schon immer eine besondere Beziehung. Mit diesem Modell haben wir unser Debüt in der Superstars-Serie gegeben.“ Mit der Camaro-Power hat das Team im Jahr 2014 sogar den Titel in der EuroV8-Serie gewonnen. Daran möchte Sini jetzt gerne anknüpfen.

© Solaris Motorsport

Der Teamchef sagt: „Der Camaro ist für Solaris Motorsport mehr als nur ein unglaubliches Muscle Car. Neben dem neuen Look gibt es auch Änderungen am Fahrzeug und an den Fahrzeugeinstellungen. Wir können jetzt endlich auf unsere ersten Erfahrungen zurückgreifen.“ Der Wettbewerb in der NASCAR-Euroserie sei extrem hart, weshalb es nicht einfach für ein Newcomer-Team sei, an die Spitze zu fahren. „Wir wollen Schritt für Schritt vorgehen, um stetig näher an die Podiumsplätze heranzukommen.“

Francesco Sini steht in der Gesamtwertung aktuell auf Rang 27. Das Rennen im britischen Brands Hatch, das am kommenden Wochenende (9. bis 10. Juni) stattfindet, ist die dritte Station in der NASCAR-Euroserie 2018. Solaris Motorsport hat ein großes Ziel: endlich in die Top 10 zu fahren.