NASCAR Whelen Euro Series, SimRacing

ENES bekommt hohen Besuch: Brett Moffitt startet im virtuellen Watkins Glen

Jonathan Ferrey/Getty Images

Der Champion der NASCAR Truck Series 2018, Brett Moffitt, wird am heutigen Dienstag am ENES-Rennen in Watkins Glen starten – Mehr als 70 Fahrer haben sich angemeldet

Die zweite Runde der EuroNASCAR Esports Series (ENES) findet am heutigen Dienstag um 20 Uhr statt. Für das Rennen hat sich hoher Besuch angekündigt, denn Brett Moffitt, der Champion der NASCAR Gander & RV Outdoors Truck Series 2018, wird am Watkins Glen International mit von der Partie sein. Über 70 Fahrer haben sich für den Event angemeldet, es gibt aber nur 60 freie Plätze.

Moffitt ist seit 2013 in der NASCAR Truck Series aktiv und hat im Jahr 2018 in seiner ersten Vollzeit-Saison gleich den Titel geholt – im Folgejahr wurde er Dritter. In der Serie kommt er bisher auf 61 Starts, elf Siege und 29 Top-5-Ergebnisse. Moffitt hat aber auch Erfahrungen in der NASCAR Xfinity Series gesammelt: In sieben Rennen sprang bisher ein Top-10-Ergebnis heraus.

In der NASCAR Cup Series kommt Moffitt auf insgesamt 45 Starts und ein Top-10-Ergebnis. Sein letztes Rennen im NASCAR-Oberhaus fuhr er im Jahr 2017 am Kansas Speedway für BK Racing. In der Saison 2020 konzentriert er sich wieder auf die Truck Series, in der er für GMS Racing ins Steuer greift. In Daytona und Las Vegas landete er auf den Plätzen 13 und 16.

Credits: i-cin.com

Erfahrungen in der NASCAR Whelen Euro Series (NWES) hat Moffitt nicht, aber dennoch wird er sicher einer der Fahrer sein, die es zu schlagen gilt. Im Jahr 2017 hat er in Watkins Glen ein NASCAR-Cup-Rennen bestritten, was er auf Platz 32 beendete. Im Jahr 2018 gewann er auf dem Rundkurs das Rennen der ARCA Series East. Insgesamt kommt Moffitt auf drei reale Einsätze auf NASCAR-Ebene auf der Strecke im Bundesstaat New York.

Das virtuelle Rennen der ENES wird am heutigen Dienstag live ab 20 Uhr auf der Facebook-Seite von Leadlap.de / Leadlap.net übertragen. Am Mikrofon erwartet die Fans NWES-Kommentator Mark Werrell und auch Leadlap.de-Chef André Wiegold. Der Stream wird in englischer Sprache angeboten.

Der Autor / Die Autoren

Chefredakteur | Zur Webseite | + posts