NASCAR Whelen Euro Series

EuroNASCAR 2020: Graff, Gabillon und Delsaux nicht dabei

Michael Großgarten

Kurz vor dem Start der Saison 2020 der NASCAR Whelen Euro Series erklären drei prominente Piloten, dass sie in diesem Jahr aufgrund der anhaltenden COVID-19-Pandemie auf einen Rennstart verzichten

Nachdem bereits zu einem früheren Zeitpunkt Ander Vilarino und Gianni Morbidelli verkündeten, nicht an allen Rennen der NASCAR Whelen Euro Series (NWES) im Jahr 2020 teilnehmen zu wollen, erklärten nun auch Alexander Graff, Frederic Gabillon und Ulysse Delsaux ihren Startverzicht.

Graff schreibt am 2. September auf seiner Facebookseite: „Ich werde diese Saison nicht fahren. Zum ersten Mal seit ich 15 Jahre alt bin, werde ich nicht in einem Rennwagen sitzen. Es fühlt sich merkwürdig und langweilig an, nicht Rennen zu fahren. Aber aufgrund der Umstände ist es der beste Weg.“

Ganz wird er jedoch nicht auf Motorsport verzichten, denn er wird als Experte die schwedische Tourenwagenserie (STCC) kommentieren.

„Ich hatte das Gefühl, dass ich etwas zurückgeben und dem Sport, den ich am meisten liebe, und all den großartigen Teams und Fahrern, die in eine der härtesten Zeiten geraten sind, helfen könnte! Und natürlich mache ich das für all die lieben Fans und Zuschauer!“

Credits: Michael Großgarten

Außerdem stellte Graff klar, dass dies kein endgültiger Rückzug vom aktiven Rennsport sein wird : „Der Helm steht nicht im Regal, er ist in der Helmtasche verpackt und bereit für schweißtreibende Schlachten auf der Strecke – wenn die Zeit reif ist oder es eine großartige Gelegenheit für ein Rennen gibt.“

RDV Competition lässt Saison aus

Am gleichen Tag teilte auch EuroNASCAR-Urgestein Frederic Gabillon mit, dass er unter den gegebenen Umständen in der Saison 2020 nicht an den Start gehen wird.

Der dreimalige Vizemeister in der EuroNASCAR-PRO-Kategorie und dienstälteste Fahrer im Feld fasste sich auf seiner Facebookseite kurz: „Keine Meisterschaft für mich in dieser Saison, danke an RDV Competition und meine Sponsoren, dass sie diese Entscheidung verstehen. Bis bald …“

Sein Teamkollege bei RDV Competition und EuroNASCAR-2-Champion 2018 Ulysse Delsaux wollte in diesem Jahr eigentlich in beiden Kategorien an den Start gehen. Doch auch er reagierte auch die COVID-19-Pandemie und erklärte am 4. September auf seiner Facebookseite seinen Rennpause.

„Unter den aktuellen Umständen verkünde ich euch, dass ich nicht in der NASCAR Whelen Euro Series 2020 starten werde. Diese Entscheidung wurde lang und reif mit meinem Sponsor GCS und meinem Team überlegt. Es ist schade und traurig, aber ich muss die aktuelle Lage über meine Leidenschaft stellen.. Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass sich die Dinge für uns alle bessern werden und ich werde im Jahr 2021 in die Meisterschaft zurückkehren, motivierter denn je.“

Ein herber Verlust

Das Team RDV Competition ging seit ihrer Gründung im Jahr 2012 regelmäßig in der EuroNASCAR an den Start und wird nun erstmals eine Saison auslassen.

Gabillon, der auch schon auf je einen Start in der NASCAR K&N Pro Series East (2014) und der NASCAR Pinty´s Series (2018) zurückblicken kann, nahm von 2013 bis 2019 in der NWES teil und holte in 84 Rennen zwölf Siege und 45 Podiumsplatzierungen. 2013, 2016 und 2018 wurde er in der EuroNASCAR-PRO-Wertung jeweils Zweiter.

Auch sein Teamkollege Delsaux kann einen Start in der NASCAR K&N Pro Series East vorweisen (2016). Während seiner vier Jahre in der EuroNASCAR-2-Meisterschaft errang er in 47 Rennstarts fünf Siege und zwölf Podien. Außerdem gewann er 2018 die Meisterschaft in dieser Wertung. 2019 ging er in der EuroNASCAR-PRO-Division an den Start und wurde dort in der Gesamtwertung Neunter.

Der Schwede Alexander Graff nimmt seit 2018 an der NWES teil, fuhr bisher 25 Rennen und belegte 2018 den neunten Platz in der Gesamtwertung. Neben RDV Competition hat auch Braxx Racing bereits bekanntgeben, nicht an der NWES 2020 teilzunehmen. Trotz der COVID-19-Pandemie wurden dennoch mehr als 20 Fahrzeugs für die neue Saison gemeldet, die am 12. und 13. September startet.

Der Autor / Die Autoren

Frank Reipen
Fotograf | + posts