EuroNASCAR 2022: The Club Motorsport setzt auf Riccardo Romagnoli

EuroNASCAR 2022: The Club Motorsport setzt auf Riccardo Romagnoli
Credits: Michael Großgarten / Leadlap.de

The Club Motorsport hat Riccardo Romagnoli für die NWES-Saison 2022 verpflichtet – Der 59-jährige Italiener hat sich noch nicht für eine EuroNASCAR-Meisterschaft entschieden

The Club Motorsport hat einen weiteren Fahrer für die NASCAR Whelen Euro Series (NWES) 2022 bekanntgegeben. Die Italiener setzen auf den 59 Jahre alten Riccardo Romagnoli. Der Italiener blickt auf eine 42-jährige Motorsportkarriere zurück und bringt daher eine Menge Erfahrung in die EuroNASCAR. In welcher Kategorie er starten wird, steht aber noch nicht fest.

Vom TCR- bis zum GT-Auto: Romagnoli hat in seiner Karriere schon in vielen verschiedenen Rennfahrzeugen gesessen. Deshalb sollte es für den Italiener keine große Hürde sein, sich an die 400 Pferdestärken starken EuroNASCAR-Autos zu gewöhnen. Der Römer ist bereits, sich der neuen Herausforderung zu stellen und arbeitet schon jetzt an der Vorbereitung für die Saison 2022, die am 14. und 15. Mai im spanischen Valencia startet.

“Ich möchte Erfahrungen mit dem Auto sammeln, denn ich denke, wir müssen viele Kilometer zurücklegen, um das gesamte Potenzial nutzen zu können”, sagt Romagnoli. “Wir testen, um mehr und mehr über das Auto und dessen Fahrweise zu lernen, und wir hoffen, dass wir in Spanien in der ersten Hälfte des Feldes sein werden.”

“Die NWES ist eine sehr enge Meisterschaft und das Niveau ist sehr hoch. Fahrer mit viel Erfahrung sind im Vorteil, und ich hoffe, dass ich bald an die Leistungen der Spitzenfahrer herankommen kann”, so der Italiener weiter. “Es wird von grundlegender Bedeutung sein, viel Zeit im Auto und Erfahrungen zu sammeln.”

Teamchef und EuroNASCAR-Pilot Fabrizio Armetta sagt: “Riccardo hat schon in den ersten Testtagen gezeigt, dass er ein hohes Potenzial hat und sein Gefühl für das Auto schnell verbessert. Ich bin wirklich froh, ihn bei uns zu haben. Er ist ein sehr konstanter Fahrer mit viel Erfahrung. Ich bin mir sicher, dass ihm die EuroNASCAR-Rennen gefallen werden und er auf der Strecke sehr gute Ergebnisse erzielen wird.”

Der Autor / Die Autoren

Chefredakteur | Zur Webseite | + posts

André Wiegold