EuroNASCAR legt das Arctic Ice Race in Finnland auf Eis

EuroNASCAR legt das Arctic Ice Race in Finnland auf Eis
Credits: Michael Großgarten / Leadlap.de

Das für Anfang März geplante Eisrennen der EuroNASCAR in Finnland findet nicht statt – Grund dafür sind Probleme in der Lieferkette

Das Arctic Ice Race im finnischen Rovaniemi sollte eines der Highlights der bevorstehenden EuroNASCAR-Saison 2023 werden. Zum ersten Mal in ihrer 75-jährigen Geschichte wäre die NASCAR auf Eis und Schnee gefahren. Doch daraus wird nichts,denn das für den 4. und 5. März angesetzte Allstar-Event, das nicht zur regulären Meisterschaft gehört hätte, wurde auf unbestimmte Zeit verschoben.

Wie die gesamte Automobilindustrie hat auch die NASCAR Whelen Euro Series (NWES) mit den Schwierigkeiten in den globalen Lieferketten zu kämpfen. Daher war es nicht möglich, die Fahrzeuge mit der Ausrüstung auszustatten, die für eine perfekte Anpassung an die eisigen Bedingungen benötigt wird.

„Es ist wirklich bedauerlich und es tut uns leid für alle NASCAR-Fans, die sehnsüchtig auf diese Veranstaltung warten”, sagt der EuroNASCAR-Chef Jerome Galpin. „Wie bei allen Veranstaltungen der NASCAR Whelen Euro Series wollen wir auch beim Ice Race das bestmögliche Erlebnis für alle Beteiligten an der Strecke und zu Hause bieten, daher nehmen wir uns lieber die Zeit, optimale Bedingungen zu schaffen.”

Galpin betonte zudem, dass das Allstar-Event zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden soll. Die Fans der EuroNASCAR müssen sich durch die Absage nun etwas länger gedulden, bis sie die Boliden wieder in Action erleben können.

Wie in den vergangenen Jahren startet die EuroNASCAR am 6. und 7. Mai auf dem Circuit Ricardo Tormo im spanischen Valencia in die neue Saison. Die Rennen werden auf dem EuroNASCAR-Youtube-Kanal und auf vielen anderen TV-Plattformen in der ganzen Welt übertragen.

Der Autor / Die Autoren

Redakteur | + posts

Simon Mones