NASCAR Whelen Euro Series

GT-Star Daniel Keilwitz vor EuroNASCAR-Debüt in Hockenheim

Daniel Keilwitz Racing

Die NWES darf sich in Hockenheim auf einen prominenten Gaststarter freuen – Daniel Keilwitz wird für Mishumotors sein EuroNASCAR-Debüt feiern

Ein GT-Masters-Titel, sieben Jahre in Folge in den Top 3 und Erfahrung bei den GT-Topteams in Europa: das beschreibt den prominenten Gaststarter, der am Hockenheimring sein Debüt in der NASCAR Whelen Euro Series (NWES) feiern wird, am besten. Die Rede ist von Daniel Keilwitz, der für Mishumotors in der ELITE-1-Division starten wird.

Keilwitz, der im Jahr 2013 auf einer Callaway-Corvette das GT-Masters gewonnen hat, wird in einem Auto starten, das von Geigercars, dem berühmten US-Car-Autohaus in München, gesponsert werden wird. Der 30-Jährige freut sich schon auf seinen ersten Start in der europäischen NASCAR-Meisterschaft.

“Die Möglichkeit hat sich vergangene Woche spontan ergeben”, so der Deutsche gegenüber ‘EuroNASCAR.com’. “Ich habe mit Teambesitzer Mirco Schultis und Karl Geiger gesprochen, der ein guter Freund von mir ist. Wir haben uns entschlossen, am EuroNASCAR-Rennen in Deutschland teilzunehmen.”

Foto: Michael Großgarten

Keilwitz verrät, dass er die NWES schon seit einiger Zeit verfolgt und ihm ein Start schon länger interessiert hat – auch weil mit Alon Day und Giorgio Maggi gleich zwei Ex-GT-Masters-Fahrer im Feld der EuroNASCAR auftauchen. In Hockenheim wird Keilwitz beim Freien Training erstmals in einem V8-Monster der NWES sitzen.

Für sein Debüt setzt sich der erfahrene und erfolgreiche Rennfahrer keine großen Ziele: “Ich denke nicht, dass ich um den Rennsieg mitfahren werde, aber ich will natürlich konkurrenzfähig sein. Es geht darum, Spaß zu haben und mich an das Auto sowie die Serie zu gewöhnen. Ich bin so ein Auto noch nie gefahren.”

Weitere Starts in der Zukunft schließt Keilwitz kategorisch nicht aus: “Vielleicht ist das das Fundament für weitere Rennen in der NASCAR Whelen Euro Series”, so der Rennfahrer.

Außerdem startet Geigercars-Besitzer Karl Geiger selbst in der ELITE-Club-Division am Freitag, um sich einen eigenen Eindruck von der NWES zu verschaffen. Der US-Car-Enthusiast ist bekannt aus der DMAX-Serie „Boss of Big Blocks“.

Die Rennen am Hockenheimring, in denen doppelte Punkte vergeben werden, finden am 21. und 22. September statt. Das sechste Rennwochenende ist gleichzeitig der Start in die Playoffs 2019. Keilwitz wird keine Punkte sammeln, da er nicht in der regulären Saison gestartet ist.

Der Autor / Die Autoren

Chefredakteur | Zur Webseite | + posts

Theme von Anders Norén