NASCAR Whelen Euro Series

NWES in Hockenheim: Longin schreibt Titel nach Ausfall ab

Volkan Avci

Beim ersten Lauf des EuroNASCAR-Halbfinals am Hockenheimring musste Stienes Longin sein Auto frühzeitig abstellen – Loris Hezemans siegte und sicherte sich die Tabellenführung in der ELITE-1-Division

Bereits beim ersten Lauf der NASCAR Whelen Euro Series (NWES) am Hockenheim ging es in der ELITE-1-Division so richtig zur Sache. Einer der Leidtragenden war ausgerechnet der Meisterschaftsführende Stienes Longin. Am Start kam es zunächst zu einem Kontakt mit seinem Teamkollegen Nicolo Rocca, später folgte der Ausfall.

“Am Anfang gab es eine Berührung mit meinem Teamkollegen, das war nicht gut“, so der Belgier gegenüber ‘Leadlap.de’. Doch dabei blieb es nicht. Kurz nach Rennhalbzeit kollidierte der PK-Carsport-Pilot mit Champion Alon Day. “Später gab es einen heftigen Unfall zwischen mir und Alon. Er bremse zu spät, wirklich viel zu spät. Er krachte in mich rein und drehte mich um. Danach sind noch ein paar andere mit mir kollidiert“, erklärt Longin, der außerdem noch von Sebastiaan Bleekemolen getroffen wurde.

Der Belgier schaffte es noch zurück in die Boxengasse, sein Auto war aber so schwer beschädigt, dass er das Rennen aufgeben musste. Mit Loris Hezemans gewann ausgerechnet ein engster Verfolger das Rennen und zog in der Meisterschaft an dem PK-Carsport-Piloten vorbei. Longin fehlen jetzt 37 Punkte auf Hezemans.

Foto: Volkan Avci

“Das ist ein Rückschlag in der Meisterschaft. Ich glaube nicht, dass ich Loris auf diesem Level noch schlagen kann.“, sagt ein frustrierter Longin. “Aber es gibt immer noch drei Rennen mit doppelten Punkten, aber ich denke, die Chancen, dass meine Meisterschaft vorbei ist, sind groß.”

Neuer zweiter ist Rocca mit nur elf Punkten Rückstand. Der Italiener kam in Diensten von PK Carsport auf Platz zwei ins Ziel und blieb Hezemans dabei immer auf den Fersen. Risiko wollte Rocca aber nicht eingehen, weshalb ein Angriff in der Endphase ausblieb.

Die nächste Chance auf einen wichtigen Rennsieg hat Longin bereits morgen am Hockenheimring beim zweiten Halbfinale der Saison 2019. Die finalen Läufe der NWES finden am 5. und 6. Oktober am Circuit Zolder statt.

Der Autor / Die Autoren

Kommentare sind geschlossen

Theme von Anders Norén