NASCAR Whelen Euro Series

NWES-Transferhammer: Vilarino unterschreibt bei DF1 Racing

DF1 Racing

DF1 Racing hat den dreimaligen NWES-Champion Ander Vilarino für die Saison 2020 unter Vertrag genommen – Das Ziel ist der EuroNASCAR-Titel

Für DF1 Racing aus Österreich könnte die Verpflichtung von Ander Vilarino für die NASCAR Whelen Euro Series (NWES) 2020 ein ganz großer Coup werden. Der Rekordsieger wird in der kommenden Saison im Chevrolet Camaro mit der Startnummer 22 für das NWES-Traditionsteam auf Punktejagd gehen.

Vilarino hat in seiner Karriere dreimal den Titel geholt. Mit 22 Rennsiegen in der EuroNASCAR-PRO-Meisterschaft (ENPRO) ist der Spanier der erfolgreichste Fahrer in der Geschichte der NWES. Mit DF1 Racing will der 40-Jährige im Jahr 2020 seinen vierten Titel feiern.

„Ich bin dankbar und glücklich über das Vertrauen von Norbert und Gudrun Strouhal (die Besitzer des DF1 Racing Teams, Anm. d. Red.)”, so Vilarino. “Ich werde alles geben, um gute Resultate einzufahren und das beste Auto im Feld zu entwickeln. Ich freue mich, mit den anderen ENPRO-, EuroNASCAR-2- und EuroNASCAR-Club-Fahrern von DF1 Racing zusammenzuarbeiten. Jeder bei DF1 Racing ist sehr motiviert, den Titel zu holen. Diese Motivation ist nicht nur ansteckend, sondern passt auch genau zu meinen persönlichen Zielen.”

Vilarino war im Winter zu Gast bei DF1 Racing, um sich vor Ort die Zentrale anzuschauen. Zwei Tage hatte der Spanier im Workshop verbracht, ehe er den Vertrag unterzeichnete. Das Arbeitspapier verfügt außerdem über eine Option für die NWES-Saison 2021.

Foto: DF1 Racing

DF1-Motorsportchef Norbert Walchhofer schwärmt von der Verpflichtung: “Welches Team würde sich nicht freuen, wenn sich ein dreimaliger NWES-Champion für sein Rennstall entscheidet? Ander ist ein Top-Fahrer, mit dem wir Chancen auf den EuroNASCAR-Titel haben. Mit seiner NWES-Erfahrung wird er neue Impulse im Team setzen und auch den jungen Fahrern helfen können. Wir werden alles geben, um mit Ander seinen vierten Titel zu feiern.“

Die Saison 2020 startet am 25. und 26. April im spanischen Valencia am Circuit Ricardo Tormo. Vilarino wird also wie im vergangenen Jahr mit seinen Heimrennen in die neue Meisterschaft startet. Mit Racing Engineering holte der Spanier damals einen Doppelsieg.

Der Autor / Die Autoren

Chefredakteur | Zur Webseite | + posts

Theme von Anders Norén