NASCAR Whelen Euro Series

Virtuelle EuroNASCAR-Meisterschaft geht in Teamwertung mit ein

i-cin.com

Die NWES reagiert auf die Coronavirus-Krise und ruft eine virtuelle Meisterschaft für die EuroNASCAR-Teams ins Leben – Die Punkte nehmen Einfluss auf die reale Teammeisterschaft

Noch nie hat eine große Serie Ergebnisse aus der virtuellen Welt in die reale Wertung aufgenommen, doch die NASCAR Whelen Euro Series (NWES) will mit der neu geschaffenen virtuellen EuroNASCAR Esports Series Pionierarbeit leisten. Die Meisterschaft für die NWES-Teams wird direkten Einfluss auf die Teamwertung der Saison 2020 haben – wie genau, das ist noch offen.

Das erste Event ist für den 21. April geplant, wo am virtuellen Rundkurs am Daytona International Speedway gefahren wird. Das erste Rennen ist aber nur ein Show-Rennen, um den Schritt ins SimRacing zu feiern. Der offizielle Saisonauftakt findet am 28. April auf dem Indy-Kurs in Brands Hatch statt. Insgesamt soll es acht Events geben – wöchentlich am Dienstag ab 20 Uhr. Die letzten drei Läufe dienen als Playoffs, in denen wie in der realen NWES doppelte Punkte vergeben werden.

Die Meisterschaft richtet sich an die Fahrer und Teams der NWES, wobei es Wildcard-Plätze für SimRacer und prominente Rennfahrer geben wird. Auch auf dem Programm stehen die Rennen in Brands Hatch und Zolder, also zwei Strecken, die auch in der Realität von der NWES besucht werden. Gefahren wird auf der Plattform iRacing, die bereits in der US-NASCAR-Serie für die SimRacing-Meisterschaft genutzt wird.

Neben den europäischen Kursen sind amerikanische Rundstrecken bereits bestätigt. Waktins Glen, der Rundkurs in Indianapolis und das Roval in Charlotte werden Teil des Kalender sein. Die anderen Strecken und die genaue Reihenfolge der Veranstaltung soll noch bekannt gegeben werden. Gefahren wird mit dem virtuellen NASCAR-Cup-Fahrzeugen. Die Rennen werden live auf den Kanälen der Serie übertragen.

Der Autor / Die Autoren

Chefredakteur | Zur Webseite | + posts